Samstag, 23. Oktober 2021
News

Turnier der Vereine

Sonntag, 16. Juni 2013, 14:54 Uhr

14.06.2013

Turnier der Vereine

Fußballer der 2. Mannschaft gewinnen Turnier der Nichtaktiven

 

Am Freitagabend fand im Rahmen des Sportfestes des SV Schwarz-Rot Wingerode das jährliche Tischtennisturnier der Sparten, Sportgruppen und Vereine des Dorfes statt.

In Abwesenheit der Meisterformation des letzten Jahres - Günther Wenderott, Heinz Triestram und Josef Sterner - wurde unter den acht angetretenen Mannschaften ein neuer Dorfmeister ausgespielt.

In Gruppe 1 wurden gelost: Männerverein (Mario Flucke, Raphael Stitz, Steffen Goldhagen), Fußball 1. Mannschaft (Andreas Kuna, Günther Wenderott, Marcus Lutterodt), Alte Herren Fußball (Tobias Meyer, Fred Stadermann, Reinhard Fischer) sowie die Frauen-Mannschaft (Ina Göbel, Sandra Wenderott, Diana Kaufmann, Madeleine Künzel und Uta Hartung). In den einzelnen Partien setzten sich die Alten Herren Fußball ohne Verlustpunkte souverän durch. Als zweite Mannschaft folgte ihnen der Männerverein mit zwei Siegen und einer Niederlage ins Halbfinale nach.

In Gruppe 2 spielten parallel: Fußball 2. Mannschaft (Thomas Wehling, Simon Senft, Jan Herold), Jugend-Mannschaft (Sebastian Wickert, Jonas Meyer, Niclas Kny), Angeln (Marcel Wellmann, Barbara Senft, Markus Keppler) sowie die Kegler (Ralf Kruse, Maik Wickert, Matthias Klöppner).

Nach einem sehr knappen direkten 5:4 Erfolg gegen die Kegler konnten die Fußballer der 2. Mannschaft mit drei Siegen in das Halbfinale einziehen. Ihnen folgten die Kegler mit eben nur dieser Niederlage nach.

Das erste Halbfinale gewannen die Alten Herren Fußball souverän mit 5:2 Punkten gegen die Kegler. Im zweiten Halbfinale des Turniers siegten die Fußballer der 2. Mannschaft deutlich mit 5:1 Punkten gegen den Männerverein.

Somit standen sich die Fußballer der 2. Mannschaft und die Alten Herren Fußball im Finale gegenüber. Nach vier Einzelspielen war die Partie mit 2:2 Punkten noch ausgeglichen. Doch anschließend zogen die Fußballer der 2. Mannschaft auf 6:3 Punkte davon und sind somit der neue Titelträger der nichtaktiven Tischtennisspieler.

Insgesamt war es ein positiver Turnierverlauf mit sehenswerten Ballwechseln. Besonders hervorzuheben ist natürlich auch die erneute Teilnahme einer Frauenmannschaft, die ein solches Turnier außergewöhnlich schmückt und ansehnlich macht.

Am Ende sei noch allen Helfern und Organisatoren ausdrücklich gedankt und auf das Tischtennisturnier der Nichtaktiven zum Sportfest 2014 verwiesen.

 

Halbfinale 1

Fußball 2M - Männerverein

  Spiele Punkte Sätze
1 Herold Jan Goldhagen Steffen 1 0 2 1
2 Senf Simon Flucke Mario 1 0 2 0
3 Wehling Thomas Stitz Rafael 1 0 2 0
4 Herold Jan Flucke Mario 0 1 0 2
5 Wehling Thomas Goldhagen Steffen 1 0 2 0
6 Senf Simon Stitz Rafael 1 0 2 0
7 Wehling Thomas Flucke Mario        
8 Herold Jan Stitz Rafael        
9 Senf Simon Goldhagen Steffen        
   Sieger: Fußball 2M 5 1 10 3

 

Halbfinale 2

Alte Herren - Kegeln

  Spiele Punkte Sätze
1 Stadermann Fred Klöppner Matthias 1 0 2 0
2 Fischer Rainhard Kruse Ralf 0 1 0 2
3 Meyer Tobias Wickert Maik 0 1 0 2
4 Stadermann Fred Kruse Ralf 1 0 2 0
5 Meyer Tobias Klöppner Matthias 1 0 2 0
6 Fischer Rainhard Wickert Maik 1 0 2 0
7 Meyer Tobias Kruse Ralf        
8 Stadermann Fred Wickert Maik 1 0 2 0
9 Fischer Rainhard Klöppner Matthias        
   Sieger: Alte Herren 5 2 10 4

 

Finale

Fußball 2M - AlteHerren

  Spiele Punkte Sätze
1 Herold Jan Fischer Rainhard 0 1 0 2
2 Senf Simon Meyer Tobias 1 0 2 0
3 Wehling Thomas Stadermann Fred 1 0 2 0
4 Herold Jan Meyer Tobias 0 1 1 2
5 Wehling Thomas Fischer Rainhard 1 0 2 0
6 Senf Simon Stadermann Fred 1 0 2 1
7 Wehling Thomas Meyer Tobias 1 0 2 0
8 Herold Jan Stadermann Fred 0 1 0 2
9 Senf Simon Fischer Rainhard 1 0 2 0
   Sieger: Fußball 2M 6 3 13 7

1. Mannschaft schließt Saison auf Podestplatz ab

Montag, 06. Mai 2013, 13:15 Uhr

05.05.2013

1. Mannschaft

Abschlussbericht

In der Saison 1991/1992 trat die 1. Tischtennisgarnitur des SV Schwarz-Rot Wingerode zuletzt in der 2. Bezirksliga zu Punktspielen an. Damals belegte man am Saisonende Platz acht
Die Rückkehr in diese Liga endet nun mit Platz drei ungleich erfolgreicher. Mit Heiko Wenderott, Andreas Wenderott, Thomas Sauerbier, Christopher Simon, Michael Schneemann und Mathias Wenderott wurde die Saison mit dem selben Aufgebot bestritten  wie die beiden vorangegangenen Aufstiegsspielzeiten. In der Hinrunde standen neun Partien auf dem Spielplan. Davon wurden sechs klar gewonnen, gegen die Vertretung von Post Mühlhausen mussten die Schwarz-Roten eine unglückliche Niederlage einstecken und gegen die Meisterschaftsfavoriten aus Leubingen bzw. Greußen war kein Mittel auszumachen. Zum Auftakt der Rückrunde meldete sich der bis dato amtierende Meister aus Großbodungen leider vom Spielbetrieb ab, so dass von den verbliebenen acht Spielen sechs gewonnen werden konnten und erneut nur gegen die besser platzierten Mannschaften aus Leubingen bzw. Greußen verloren wurde.  
Abgesehen von diesen mannschaftlich hervorragenden Ergebnissen, die im Tischtennissport natürlich Priorität besitzen, ist an dieser Stelle auch Gelegenheit die Einzelleistungen zu bilanzieren. In der Doppelkonkurrenz belegen Heiko Wenderott und Christopher Simon mit neun Siegen bei fünf Niederlagen den achten Platz. Mit einer Bilanz von 10:7 Spielen reihen sich Andreas Wenderott und Michael Schneemann gleich dahinter ein. Thomas Sauerbier und Mathias Wenderott haben mit fünf Siegen und sechs Niederlagen einen Mittelfeldplatz erkämpft
In der Einzelkonkurrenz hat Heiko Wenderott wie so oft Maßstäbe gesetzt. Musste er sich in der Hinrunde noch drei mal beugen, so blieb er demgegenüber in der gesamten Rückrunde ungeschlagen und weist zum Abschluss eine Bilanz von 29:3 Spielen aus. Am letzten Spieltag der Saison kam es zudem zum Duell mit dem bis dahin ungeschlagenen Einzelspieler vom neuen Meister aus Leubingen. In diesem hochklassigen Wettkampf konnte sich Heiko Wenderott mit 3:2 Sätzen behaupten und hat damit einmal mehr gezeigt, dass er nicht nur der Erfolgsgarant der Wingeröder ist, sondern auch spielerische Highlights setzt. Ähnlich erfolgreich spielte auch Andreas Wenderott, der mit einer Bilanz von 24:8 Spielen Platz drei hinter seinem Bruder Heiko in der Einzelwertung belegt. Eine positive Spielstatistik mit 16 Siegen bei 7 Niederlagen, die am Ende Platz 14 bedeutet, weist auch Thomas Sauerbier aus. Im grauen Mittelfeld der Einzelstatistik finden sich anschließend Christopher Simon mit 9:11 Spielen und Michael Schneemann mit 9:15 Spielen wieder. Leider weiter abgeschlagen rangiert Mathias Wenderott mit einer Endbilanz von 4:13 Spielen
Nichtsdestotrotz hat die 1. Tischtennisgarnitur des SV Schwarz-Rot Wingerode die eigenen Erwartungen mehr als erfüllt. Gleichwohl man mit Heiko und Andreas Wenderott souverän aufspielende Mannschaftskollegen hat, sind Erfolge nur durch geschlossene Mannschaftsleistungen zu erzielen. Da diese stets abgerufen werden konnten, kann man dankbar für eine solch erfolgreiche Saison  sein. Trotzdem ist auch festzuhalten, dass aufgrund der letztjährigen Erfahrungen die Ersatzstellungen in dieser Saison ein wenig zu oft vorgenommen werden mussten. Dies gibt aber Gelegenheit sich bei den Ersatzspielern Johannes Schneemann, Martin Gumz und David Wenderott zu bedanken.
Letztlich ist man als Mannschaft in dieser Besetzung in der richtigen Liga angekommen. Jede Partie ist mit voller Konzentration und Leistungsbereitschaft anzugehen, denn ohne dem wäre man schnell auf verlorenem Posten. Zum Schluss gilt noch ein besonderer Dank unseren treuen Zuschauern, den Freizeitfussballern, mit denen das sportliche Miteinander nach anfänglichen Dissonanzen nun reibungslos funktioniert und allen Besuchern bzw. Lesern unserer Homepage nebst den Spielberichten.
 
MS

Wingeröder unterliegen dem neuen Meister

Sonntag, 14. April 2013, 12:17 Uhr

13.04.2013

1. Mannschaft

SF Leubingen - SV Schwarz-Rot Wingerode 9:5

Am letzten Spieltag der 2. Bezirksliga Nord ging es für die erste Tischtennismannschaft des SV Schwarz-Rot Wingerode in den Landkreis Sömmerda zu den Sportfeunden  nach Leubingen. Trotz einer 9:5 Niederlage bei dem seit einiger Zeit feststehenden und ungeschlagenen  Meister, kann man aus schwarz-roter Sicht zufrieden mit dem Resultat sein.

Da gleich zwei Stammspieler ersetzt werden mussten, wurden die Doppel umgestelltleider ohne Fortune, denn Martin Gumz/ David Wenderott, Heiko Wenderott/ Thomas Sauerbier und auch Andreas Wenderott mit Michael Schneemann hatten alle das Nachsehen.

In der ersten Einzelrunde konnten nur H. Wenderott und Sauerbier mit Siegen auftrumpfen. Dagegen zogen A. Wenderott, Schneemann, Gumz und D. Wenderott den Kürzeren.

In der zweiten Einzelrunde stand gleich zu Beginn das aus individueller Sicht gesehene Spitzenspiel der Saison auf dem Programm. Mit Henich und H. Wenderott duellierten sich die überlegenen Einzelspieler der Liga. Die ersten beiden Sätze ließ Wenderott seinem Gegenüber keine Chance. Die folgenden beiden Sätzen gingen an den Gastgeber. Im Entscheidungssatz hatte schließlich der Wingeröder mit 13:11 Punkten die Nase vorn und bleibt damit in der Rückrunde ungeschlagen. Im Anschluss gewann A. Wenderott ebenso im fünften Durchgang mit 11:4. Da aber im weiteren Verlauf sowohl Sauerbier als auch Gumz deutlich mit 0:3 Sätzen verloren haben und nur noch Schneemann einen souverän 3-Satz-Sieg feiern konnte, stand das 9:5 Endergebnis für Leubingen fest.

Insgesamt war es ein faires und vor allem sehr ansehnliches Topspiel, bei dem am Ende die Wingeröder sich als Neuling in der Liga den dritten Podestplatz sichern konnten. 


Ostergrüße

Sonntag, 31. März 2013, 14:20 Uhr

31.03.2013

Ostergrüße

Die Abteilung Tischtennis des SV Schwarz-Rot Wingerode wünscht allen sportlichen Mitstreitern, Tischtennis-Enthusiasten und Lesern dieser Homepage nebst ihren Familien frohe und gesegnete Ostertage.
 
Abteilung Tischtennis

Saisonabschluss 2013

Mittwoch, 27. März 2013, 15:17 Uhr

16.03.2013

Saisonabschluss 2013

Junggesellenabschied von Andreas

Weitere Info's auf Intern!

BG


Wingeröder mit erster Niederlage in der Rückrunde

Samstag, 23. März 2013, 20:03 Uhr

23.03.2013

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - MTV 1869 Greußen 6:9

Zum letzten Heimspiel in der 2. Bezirksliga Nord empfing die erste Tischtennismannschaft des SV Schwarz-Rot Wingerode die Noppenkünstler des MTV Greußen. Nach der klaren Niederlage in der Hinrunde ist diese Partie eine lange Zeit ergebnisoffen ausgetragen worden. Dennoch verpassten die Schwarz-Roten unglücklicherweise einen Punktgewinn.
In den Eingangsdoppeln erspielten zunächst Heiko Wenderott und Christopher Simon den ersten Punkt und zwar im fünften Satz mit 11:2. Anschließend unterlagen Andreas Wenderott und Michael Schneemann in vier Sätzen. Da aber Mathias Wenderott mit Ersatzmann Martin Gumz einen klaren Sieg erkämpfte, ging es mit einer 2:1 Führung in die Einzelrunden.
Hier erzwang zunächst Heiko Wenderott nach umkämpften Ballwechseln einen Fünfsatzsieg. Anschließend folgten ihm auf der Siegerstraße Andreas Wenderott und Simon, denn beide gewannen ihre Partien sicher. Da aber Schneemann, Mathias Wenderott und Gumz jeweils das Nachsehen hatten, ging es mit einer knappen 5:4 Führung in die weiteren Einzelspiele. 
Zum Auftakt erkämpfte Heiko Wenderott erneut im Entscheidungssatz nach zahlreichen applauswürdigen Ballwechseln die 6:4 Führung für die Einheimischen. Leider war in den  nachfolgenden Duellen das Pulver der Wingeröder verschossen, denn alle fünf gingen klar verloren, so dass die 6:9 Niederlage besiegelt war.
Nichtsdestotrotz war es eine faire Partie auf der sich aus schwarz-roter Sichtweise aufbauen lässt. Zum Abschluss der Saison geht es am 13.4. auf die weite Auswärtsreise zu den Sportfreunden aus Leubingen, die bereits vorzeitig als Meister feststehen.
 
MS

Wingeröder revanchieren sich gegen Postler

Samstag, 09. März 2013, 20:57 Uhr

09.03.2013

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - Post SV Mühlhausen 4  9:2

Am 14. Spieltag der zweiten Bezirksliga Nord empfing die 1. Tischtennisgarnitur von Schwarz-Rot Wingerode die Vertretung von Post Mühlhausen. Gegen die mit zwei Nachwuchstalenten angereisten Postler gelang durch einen deutlichen 9:2 Heimerfolg die Revanche für die im Hinspiel erlittene Niederlage.
Gleich zum Auftakt erspielten Andreas Wenderott und Michael Schneemann einen deutlichen 3-Satzerfolg. In gleicher Weise agierte auch Heiko Wenderott mit Doppelpartner Christopher Simon. Nur Thomas Sauerbier und Mathias Wenderott hatten in vier Sätzen das Nachsehen.
In der ersten Einzelrunde trumpften H. Wenderott, A. Wenderott, Sauerbier, Schneemann und M. Wenderott mit klaren Erfolgen auf. Leider musste sich Simon mit 1:3-Sätzen geschlagen geben.
Da H. Wenderott und A. Wenderott anschließend ihre jeweils zweiten souveränen Tageserfolge verbuchen konnten, stand der 9:2 Heimerfolg zeitig fest.
Insgesamt war es leider eine sehr einseitige Partie, da die Gäste aufgrund der Ausfälle nicht ihr wahres Leistungsvermögen an den Tischen präsentieren konnten. Nichtsdestotrotz gilt nun der Fokus dem sicherlich deutlich unangenehmer zu spielenden Gegner aus Greußen. Dieser wird in zwei Wochen in heimischer Halle empfangen. 
 
MS

Wingeröder Siegen im Eiltempo

Samstag, 02. März 2013, 18:37 Uhr

02.03.2013

1. Mannschaft

TTV 90 Klettenberg - SV Schwarz-Rot Wingerode 2:9

Am 13. Spieltag der zweiten Bezirksliga Nord reisten die Wingeröder Tischtennisspieler zum Tabellennachbarn nach Klettenberg. In einer einseitigen Partie konnte durch einen klaren 9:2 Auswärtserfolg das Hinspielergebnis sogar noch um einen Punkt verbessert werden.
Da beide Mannschaften Ersatz stellen mussten, wurden die Doppelbegegnungen umgestellt. Im Gegensatz zum letzten Wochenende verliefen die Doppel bei den Gästen deutlich formverbessert. A. Wenderott/ M. Schneemann und H. Wenderott/ T. Sauerbier gewannen souverän. Ebenso erfolgreich waren M. Wenderott und J. Schneemann, wenn auch erst in der Verlängerung des fünften Satzes.
In der ersten Einzelrunde erspielten anschließend H. Wenderott und A. Wenderott im oberen Paarkreuz sichere Siege. Gerade der letztere verwöhnte gegen den Spitzenmann aus Klettenberg mit hochklassigen Ballwechseln die Augen der Zuschauer. Im mittleren Paarkreuz gewann Sauerbier sein 4-Satzspiel. Am Nachbartisch zog jedoch M. Schneemann leider im Entscheidungssatz den Kürzeren. Zum Abschluss der ersten Einzelrunde wurde ein Erfolg durch M. Wenderott und eine Niederlage durch J. Schneemann verbucht.
So spielten die Wingeröder mit dem 7:2 Zwischenstand zur zweiten Einzelrunde auf. Da H. Wenderott und A. Wenderott in gewohnt souveräner Manier ihre zweiten Einzelerfolge feiern konnten, stand der 9:2 Auswärtserfolg zeitig fest.
Zum Ende der Saison geht es nun gegen die drei besser platzierten Teams in der Liga. Den Anfang macht die Partie am kommenden Samstag an heimischen Tischen gegen die Vertretung von Post Mühlhausen. Gelingt es sich für die unglückliche Hinspielniederlage zu revanchieren, dann könnte die Saison auf einem Podestplatz beendet werden.
 
MS

Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19