Montag, 17. Dezember 2018
News

2. - 4. Spieltag 5:1 Punkte eingefahren

Sonntag, 11. November 2018, 18:07 Uhr

11.11.2018

1. Mannschaft

 

TTC Weimar - SV Schwarz-Rot Wingerode 6:8

SV Schwarz-Rot Wingerode - Waltershausen 7:7

SV Schwarz-Rot Wingerode - Lok Erfurt 8:2

Wingeröder landen zweiten Sieg Am zweiten Spieltag in der 1. Bezirksliga stand die Auswärtspartie beim TTC Weimar auf dem Programm. Nach hartem Kampf konnte ein 8:6 Auswärtserfolg verbucht werden. Die Brüder Wenderott landeten gleich einen klaren Doppelerfolg. Wille und Schneemann mussten länger kämpfen. Nach 2:2 Sätzen konnte der Entscheidungssatz mit 11:1 Punkten gewonnen werden. In der ersten Einzelrunde musste nur Schneemann sich geschlagen geben. Alle drei weiteren Duelle gingen an die Schwarz-Roten. Beim Stand von 5:1 ging es in die nächste Runde. Diese ging komplett an den TTC und somit konnten die Gastgeber ausgleichen. In der letzten Runde behielten jedoch die Brüder Wenderott und Wille die Nerven und entschieden die Partie mit 8:6 Punkten für die Wingeröder Zelluloidkünstler. Weiter geht es mit einem Doppelspieltag gegen Waltershausen und Lok Erfurt.

Wingeröder mit erfolgreichem Doppelspieltag! Das erst dritte Saisonspiel in der 1. Bezirksliga für die Schwarz-Roten fand am Samstagnachmittag an eigenen Tischen gegen den Tabellenzweiten aus Waltershausen statt. Es wurde das erwartet schwere und enge Spiel, indem am Ende beide Mannschaften mit einem Remis auseinander gingen. Gleich in den Doppeln ging es hoch her. Die Brüder Wenderott liefen einem 0:2 Satzrückstand gegen das Spitzendoppel der Gäste hinterher. Kämpften sich noch in den Entscheidungssatz, um dann am Ende in der Verlängerung ihr erstes Doppel im Jahr 2018 zu verlieren. Wille und Schneemann konnten sicher mit 3:1 Sätzen gewinnen. In der ersten Einzelrunde verlor Heiko Wenderott gleich zu Beginn nach vier Sätzen. Schneemann fehlte im Entscheidungssatz das Quäntchen Glück. Andreas Wenderott und Wille lösten ihre Aufgabe souverän.

In der zweiten Einzelrunde konnten die Brüder Wenderott wieder Zählbares für die Gastgeber einfahren. Nach erneuter Punkteteilung ging es beim Stand von 5:5 in die letzte Runde. Auch hier konnten durch Heiko Wenderott und Wille zwei klare Erfolge verbucht werden. Da die beiden weiteren Spiele an Waltershausen gingen, endete das Spiel mit 7:7 Unentschieden. Insgesamt war es eine gutklassige Partie mit vielen sehenswerten Ballwechseln und da sich keine Mannschaft in den Einzelrunden absetzen konnte, verblieb am Ende eine Unentschieden mit dem beide Mannschaften leben können.

Am Sonntagmorgen stand gleich die nächste Partie auf dem Spielplan. Zu Gast in Wingerode war die zweite Mannschaft vom ESV Lok Erfurt. Die Doppelausbeute war diesmal besser. Die Brüder Wenderott und Wille/Schneemann konnte ihre Duelle erfolgreich gestalten, wenn auch Letztere erst im Entscheidungssatz. In der ersten Einzelrunde mussten sich Wille und Schneemann jeweils klar geschlagen geben. Beim Stand von 4:2 ging es in die nächste Runde. Hier blieben alle vier Punkte bei den Wingerödern, so dass nach gut zwei Stunden der 8:2 Heimerfolg gesichert war. Damit stehen die Schwarz-Roten nach vier Spielen auf dem fünften Tabellenplatz. Am kommende Wochenende empfängt man die vierte Vertretung vom Bundesligisten Post Mühlhausen.


Zurück zur Übersicht