Montag, 17. Dezember 2018
News

Unterschiedliche Vorzeichen am WE gegen Herbsleben und Post III

Sonntag, 02. Dezember 2018, 19:54 Uhr

17./24.11.2018

1. Mannschaft

Herbsleben - SV Schwarz-Rot Wingerode 8:2

Post Mühlhausen III - SV Schwarz-Rot Wingerode 1:8

Wingeröder rangieren weiter auf Platz zwei. Am Wochenende standen erneut zwei Partien für die Wingeröder Tischtennisspieler auf dem Programm in der 1. Bezirksliga. Am Freitagabend ging es zum Spitzenspiel nach Herbsleben. Gegen die klare Nummer 1 der Liga verloren die Schwarz-Roten deutlich mit 2:8 Punkten. Beide Doppelpunkte blieben in Herbsleben. Wille und Schneemann verloren nach 2:0-Satzführung noch im Entscheidungssatz. In den Einzelpartien untermauerten die Gastgeber ihre Aufstiegsambitionen. Lediglich Heiko Wenderott und Marcel Wille konnten jeweils einen Einzelerfolg feiern. Damit ist Herbsleben Herbstmeister und in dieser Spielstärke und Mannschaftsformation ist die Meisterschaft fast nur noch Formsache. Am frühen Samstagnachmittag stand dann erneut ein Auswärtsspiel auf dem Spielplan und zwar bei der dritten Vertretung von Post Mühlhausen. Dabei konnten die Wingeröder noch etwas „Champions League Luft“ schnuppern, denn am Freitagabend hatte an selber Stelle Post Mühlhausen, als zweiter der aktuellen Bundesliga, Fakel Orenburg aus Russland mit den internationalen Topleuten Vladimir Samsonov und Dimitrij Ovtcharov in der Champions League zu Gast. Gegen die ersatzgeschwächte dritte Vertretung von Post gelang den Schwarz-Roten ein klarer 8:1 Erfolg. Lediglich Schneemann musste sich gegen ein Nachwuchstalent der Gastgeber geschlagen geben. Damit bleiben die Wingeröder auf Tabellenplatz zwei. Zum Abschluss der Hinrunde geht am kommenden Wochenende zum Tabellennachbarn nach Bischleben.


Zurück zur Übersicht