Montag, 06. Dezember 2021
News

Die ersten drei Spiele der neuen Saison 2021/2022

Mittwoch, 22. September 2021, 17:47 Uhr

1. Mannschaft

11.09.2021 SV Schwarz-Rot Wingerode - SV 1880 Unterpörlitz 8:0

18.09.2021 TTV Hildburghausen - SV Schwarz-Rot Wingerode 8:4

19.09.2021 SV Heßberg - SV Schwarz-Rot Wingerode   2:8

Der SV Schwarz-Rot Wingerode ist mit 4 Zählern aus den ersten drei Partien erfolgreich in die neue Tischtennis-Saison gestartet.

Den Gästen aus Unterpörlitz ließen die Wingeröder am ersten Spieltag und ersten Heimspiel keine Chance.
Endstand – 8:0.

  • SV Schwarz-Rot Wingerode:
    Heiko Wenderott (2,5), Marcel Wille (2,5), Andreas Wenderott (1,5), Gerhard Heddergott (1,5)
  • SV 1880 Unterpörlitz:
    Linß (0), Gerhardt (0), Lampe (0), Krischok (0)

Am folgenden Wochenende stand ein Doppelspieltag im Süden Thüringens an. Gegen den TTV Hildburghausen und den SV Heßberg ging es um wichtige Punkte, um sich gut in der ausgeglichenen Verbandsliga zu positionieren.

Gegen starke Gastgeber aus Hildburghausen taten sich die Wingeröder sichtbar schwer. Im Doppel traten die Brüder Wenderott sehr souverän auf und schlugen Behnke/Fritz mit 3:0. Wille/Heddergott zeigten Nerven und verloren nach 2:1 und 10:4 Führung im 5.Satz denkbar knapp. Im vorderen Paarkreuz überzeugte Marcel Wille mit zwei Siegen gegen starke Gegner Sorg und Behnke. Heiko Wenderott konnte Behnke noch deutlich mit 3:1 schlagen, verlor aber gegen Sorg im zweiten Einzelspiel. Andreas Wenderott und Gerhard Heddergott blieben am heutigen Abend glücklos. Gegen den heute überragend spielenden Fritz reichte es heute für keinen Gegner aus Wingerode. Mit einem 3:2 entschied er das Entscheidungsspiel gegen Heiko Wenderott und sorgte für die erste Saisonniederlage der Wingeröder.
Endstand – 4:8.

  • SV Schwarz-Rot Wingerode:
    Heiko Wenderott (1,5), Marcel Wille (2), Andreas Wenderott (0,5), Gerhard Heddergott (0)
  • TTV Hildburghausen:
    Sorg (2,5), Behnke (0), Fritz (3), Weiße (2,5)

Am nächsten Morgen spielten sich die Wingeröder den Frust vom Vorabend von der Seele. Gegen sehr nette Gastgeber aus Heßberg überzeugten die Wingeröder an Tischen aus den 90er Jahren mit einem klaren 8:2 Sieg. Nur Wille/Heddergott im Doppel gegen Zipf/Witter und Andreas Wenderott im ersten Einzel gegen Witter taten sich schwer.
Endstand – 8:2.

  • SV Schwarz-Rot Wingerode:
    Heiko Wenderott (2,5), Marcel Wille (2), Andreas Wenderott (1,5), Gerhard Heddergott (2)
  • TTV Hildburghausen:
    Schmidt (0), Zipf (0,5), Plonne (0), Witter (1,5)
  •  

Am kommenden Samstag geht es auswärts gegen den Gothaer SV.


Zurück zur Übersicht