Freitag, 03. Februar 2023
News

Dorfmeisterschaften 2012

Montag, 24. Dezember 2012, 09:13 Uhr

Neuer Dorfmeister gekürt

22.12.2012

Zur vereinsinternen Dorfmeisterschaft wurde am Samstag aufgerufen. Diesem Aufruf folgte leider nur die Hälfte unserer derzeit aktiven Spieler, eine eher mäßige Beteiligung. Dennoch ist zu erwähnen, dass das Teilnehmerfeld recht ausgeglichen war und jeder die Chance auf Platzierungen hatte.

Gruppenfoto der Teilnehmer

Nach langer Diskussion im Vorfeld wurde sich dafür entschieden, statt eines klassischen Turniers mit Halbfinale und Finale nun doch jeder gegen jeden zu spielen um so den Dorfmeister zu ermitteln. Es waren harte, trotzdem faire Kämpfe der Spieler, die über vier Stunden ihr bestes gaben um den Titel des Dorfmeisters mitzunehmen. Letztlich konnte aber niemand Andreas Wenderott das Wasser reichen, sodass dieser mit einer Bilanz von 9:0 Spielen mit 27:2 Sätzen klarer Sieger des Turniers wurde. Auf die Plätze verwies er Christopher Simon und Michael Schneemann, die ebenfalls sehr oft als Sieger vom Tisch gingen und sich so die sehr guten Bilanzen von 8:1 (24:8) bzw. 7:2 (23:10) erspielten. Zu erwähnen ist auch das sehr gute Spiel von David Wenderott, der wie im letzten Jahr den vierten Platz erreichte und mit einer Bilanz von 6:3 (20:18) sehr zufrieden sein kann.

In den folgenden Tabellen sind alle Ergebnisse des Turniers zu finden:

Platzierung

Name

Spiele

Sätze

 

 

G

V

G

V

1

Andreas Wenderott

9

0

27

2

2

Christopher Simon

8

1

24

8

3

Michael Schneemann

7

2

23

10

4

David Wenderott

6

3

20

18

5

Jürgen Kaufmann

4

5

16

16

6

Johannes Schneemann

4

5

15

18

7

Hardy Häfner

3

6

16

18

8

Mathias Wenderott

3

6

14

22

9

Josef Schneider

1

8

7

24

10

Benjamin Glosse

0

9

1

27

Übersicht Platzierungen und Bilanzen

 

 

Josef

Benni

Andreas

Mathias

Johannes

David

Hardy

Jürgen

Michael

Christopher

Josef

x

3:0

0:3

2:3

0:3

2:3

0:3

0:3

0:3

0:3

Benni

0:3

x

0:3

0:3

0:3

1:3

0:3

0:3

0:3

0:3

Andreas

3:0

3:0

x

3:0

3:0

3:1

3:0

3:1

3:0

3:0

Mathias

3:2

3:0

0:3

X

2:3

2:3

3:2

1:3

0:3

0:3

Johannes

3:0

3:0

0:3

3:2

X

1:3

3:1

0:3

2:3

0:3

David

3:2

3:1

1:3

3:2

3:1

X

3:1

3:2

0:3

1:3

Hardy

3:0

3:0

0:3

2:3

1:3

1:3

X

3:0

2:3

1:3

Jürgen

3:0

3:0

1:3

3:1

3:0

2:3

0:3

X

0:3

1:3

Michael

3:0

3:0

0:3

3:0

3:2

3:0

3:2

3:0

X

2:3

Christopher

3:0

3:0

0:3

3:0

3:0

3:1

3:1

3:1

3:2

 

 Matrix

Die Auslosung der Reihenfolge erfolgte durch Andreas Wenderott und Mathias Wenderott, in Anwesenheit des spielerisch nicht so überzeugenden Oberschiedsrichters Benjamin Glosse. Insgesamt haben alle Teilnehmer einen spannenden und schönen Samstagnachmittag verbracht und freuen sich nach dem spieltechnisch letzten Highlight in diesem Jahr nun noch auf unseren bevorstehenden, traditionellen Kegelabend.

In diesem Sinne wünschen wir allen Vereinsmitgliedern, deren Partnern und allen die sonst irgendwas mit der Tischtennissparte des SV Schwarz-Rot Wingerode zu tun haben ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013!!!

BG


Nachtrag: Bezirksmeisterschaft 2012

Montag, 10. Dezember 2012, 21:28 Uhr

02.12.2012

Nachtrag: Bezirksmeisterschaft 2012

Am vorletzten Wochenende fand in Leinefelde die Nordthüringer Bezirksmeisterschaft statt. In der Herren-Konkurrenz vertraten das Eichsfeld der amtierende Kreismeister Andreas Gessner vom TTV Dingelstädt sowie die beiden nachrangig platzierten  Wingeröder Celluloidkünstler Andreas Wenderott und Thomas Sauerbier.
Leider mussten gleich alle drei Akteure in dem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld bereits in der Vorrunde die Segel streichen. Andreas Wenderott erspielte zwar wie seine zwei Mitkonkurrenten ein Spielverhältnis von 2 : 1, aber trotzdem schied er auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses aus.
Thomas Sauerbier konnte demgegenüber nur einen Sieg in der Gruppenphase verbuchen. Dabei musste er sich jedoch mit dem späteren Bezirksmeister Andreas Wenzel messen. Der 15-jährige Sportgymnasiast, der für Post Mühlhausen in der Oberliga Südwest auf Punktejagd geht, musste immerhin einen Satz dem Wingeröder abtreten.
Zum Gelingen der Veranstaltung trugen schließlich auch in überwachender bzw. leitender Funktion Benjamin Glosse und Michael Schneemann - als frisch ausgebildete Verbandsschiedsrichter - sowie Joachim Ryppa im Rahmen der Turnierleitung bei.
 
MS

Wingerode 2 bringt Lok zum Stottern

Sonntag, 09. Dezember 2012, 13:08 Uhr

07.12.2012

2. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode 2 - Lok Leinefelde 9:9

Erneut ergibt sich die Gelegenheit ein paar Sätze zur 2. Mannschaft zu verlieren, denn diese hat durch ein Unentschieden gegen Lok Leinefelde für eine Überraschung gesorgt.
In der Besetzung Marcel Wenderott, Friedbert Rode, Johannes Schneemann und Martin Gumz konnten gleich zu Beginn gegen den Bezirksliga- Absteiger beide Doppel gewonnen werden. In den anschließenden Einzelrunden gab es einige starke, ansprechende und somit auch sich für mehr empfehlende Leistungen, so dass der zwischenzeitliche Vorsprung auf 7:2 ausgebaut werden konnte. Letztlich retteten die in der Hinrunde ungeschlagenen  Leinefelder noch das 9:9 Unentschieden.
Durch diesen unerwarteten Punktgewinn ermöglichten die Schwarz-Roten der Mannschaft von Concordia Beuren die inoffizielle Herbstmeisterschaft und sich selbst- bei bisher lediglich einer Niederlage- den ausgezeichneten vierten Tabellenplatz. Zum Abschluss der Hinrunde steht am kommenden Wochenende das Spiel bei dem Tabellennachbarn in Bernterode auf dem Programm.
 
MS

Wingeröder verlieren letztes Hinrundenspiel

Sonntag, 09. Dezember 2012, 13:01 Uhr

08.12.2012

1. Mannschaft

MTV Greußen - SV Schwarz-Rot Wingerode 9:2

Zum Abschluss der Hinrunde stand für die Wingeröder Tischtennisspieler das Auswärtsspiel bei dem MTV Greußen auf dem Programm. Da den Gastgebern der Ruf einer äußerst unorthodoxen Spielweise vorauseilt, wurde es das erwartet schwere Spiel. Letztlich konnten sich die Gastgeber deutlich mit 9:2 behaupten.
Zu Beginn erspielten Heiko Wenderott und Christopher Simon einen souveränen Dreisatzsieg. Im Anschluss verloren Andreas Wenderott und Michael Schneemann bereits zum dritten Mal in Spielen gegen direkte Konkurrenten im Entscheidungssatz. Dabei konnten unglücklicherweise gleich vier Matchbälle nicht genutzt werden. Auch das dritte Doppel, bestehend aus Thomas Sauerbier und Ersatzmann David Wenderott, ging an die Gastgeber.
In der ersten Einzelrunde konnte nur Sauerbier einen klaren Sieg einfahren. Alle anderen Spiele gingen verloren, wobei D. Wenderott leider im fünften Durchgang das Nachsehen hatte.
In der zweiten Einzelrunde verloren H. Wenderott und A. Wenderott zum zweiten Mal an diesem Tage, so dass der 9:2 Sieg der Salamistädter feststand.
Resümierend kann aber trotz dieser Niederlage festgehalten werden, dass der bisherige Saisonverlauf die selbst gestellten Erwartungen deutlich übertroffen hat. Als Neuling in dieser Liga rangieren die Schwarz- Roten auf dem vierten Tabellenplatz und mussten sich nur den als stärker eingeschätzt und letztlich auch besser platzierten Mannschaften aus Leubingen, Mühlhausen und Greußen geschlagen geben. Mit Heiko und Andreas Wenderott hat man zudem absolut spielstarke Akteure in den eigenen Reihen, die vorderste Plätze in der Einzelwertung belegen.
Nichtsdestotrotz ist auch bisher augenfällig geworden, dass man gerade in engen Spielsituationen oft den Kürzeren zieht. Dies liegt sicherlich u. a. auch daran, dass oftmals die Trainingsintensität nicht der Liga angemessen ist. Daher sollte für die Rückrunde, für die sich gleich mehrere Mannschaften personell deutlich verstärken werden, der Trainingsfleiß wieder erhöht werden, damit die Hinrundenergebnisse bestätigt werden können. Erste Gelegenheit gibt es gleich am ersten Wochenende des neuen Jahres, an dem man in heimischer Halle die Vertretung aus Görsbach empfängt.
 
MS

 


Wingeröder kassieren klare Niederlage

Samstag, 24. November 2012, 21:08 Uhr

24.11.2012

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - SF Leubingen 2:9

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde in der 2. Bezirksliga Nord empfing die erste Tischtennismannschaft des SV Schwarz-Rot Wingerode die SF Leubingen zum Spitzenspiel. Am Ende stand ein deutlicher 9:2 Auswärtserfolg für die Gäste aus Leubingen.
Zum ersten Mal in der Saison konnten die Einheimischen kein Doppel gewinnen. Zunächst hatten Andreas Wenderott/ Michael Schneemann im fünften Durchgang mit 8:11 das Nachsehen. Anschließend erging es Heiko Wenderott/ Christopher Simon ähnlich unglücklich und schließlich verloren auch Thomas Sauerbier/ Mathias Wenderott mit 7:11 im letzten Durchgang.
Im ersten Einzel des Tages musste H. Wenderott in vier Sätzen seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Anschließend verlor auch A. Wenderott leider erneut im fünften Satz sehr unglücklich mit 6:11. Deutlichere Niederlagen kassierten dagegen Sauerbier, Schneemann und M. Wenderott. Nur Simon konnte sich im letzten Satz mit 13:11 behaupten.
Mit einem 1:8 Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Das Spitzenspiel des Tages ging leider kampflos an H. Wenderott. Da anschließend A. Wenderott seine zweite Tagesniederlage einstecken musste, stand die 2:9 Niederlage fest.
Insgesamt waren die Schwarz-Roten zu Beginn der Partie absolut nicht mit Fortuna im Bunde, denn von den ersten fünf Spielen verlor man vier im Entscheidungssatz. Nichtsdestotrotz wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle in dieser Saison gerecht und gewannen verdient. Für die Schwarz-Roten geht es zum Abschluss der Hinrunde  zum MTV Greußen, bei denen es aufgrund ihrer unangenehmen Spielweise keinesfalls leichter werden dürfte.
 
MS

Zweite Mannschaft sorgt weiter für Überraschung

Samstag, 17. November 2012, 17:20 Uhr

16.11.2012

2. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode 2 - TSV Jahn Geisleden 9:9

An diesem Wochenende soll nicht nur die erste Mannschaft zur Sprache kommen, sondern auch die zweite Garnitur des SV Schwarz-Rot Wingerode, denn sie erkämpfte gegen eine Spitzenmannschaft in der Kreisoberliga ein Unentschieden. Ohne Friedbert Rode, aber mit Marcel Wenderott, Johannes Schneemann, Martin Gumz und David Wenderott konnte gegen Geisleden, die Sandro Kruse ersetzen mussten, ein Punkt erkämpft werden
Maßgebend für den Erfolg war, dass jeder Spieler zwei Siege einfahren konnte und zudem Gumz/ D. Wenderott ihr Doppel gewinnen konnten. Diese mannschaftliche Geschlossenheit ist auch augenscheinlich das Erfolgsrezept der bisherigen Saison. Mit der Maßgabe als Neuling in der höchsten Spielklasse des Kreises den Klassenerhalt zu schaffen, rangiert man derzeit auf einem ausgezeichneten vierten Tabellenplatz. Lediglich im Spiel gegen unsere Sportfreunde von Concordia Beuren 1 - bei dem man aufgrund diverser Personalengpässe unrühmlicherweise nur eine Rumpfmannschaft aufbieten konnte - musste man sich bisher geschlagen geben.
Am nächsten Wochenende macht der Punktspielbetrieb Pause, denn der Kreispokal in Leinefelde steht auf dem Programm.
 
MS

Wingeröder gewinnen deutlich

Samstag, 17. November 2012, 17:02 Uhr

16.11.2012

1. Mannschaft

TTSV Herbsleben 2 - SV Schwarz-Rot Wingerode 2:9

Auf Wunsch des Gastgebers fand des Spiel zwischen dem TTSV Herbsleben und dem SV  Schwarz-Rot Wingerode am Freitagabend statt. Trotz der Verlegung traten die Einheimischen stark ersatzgeschwächt an, so dass die Schwarz-Rot einen klaren 9:2 Auswärtserfolg feiern konnten.
Zu Beginn der Doppelrunde jedoch mussten sich Heiko Wenderott und Christopher Simon trotz komfortabler Satzführung noch im fünften Satz geschlagen geben. Dagegen lösten Andreas Wenderott und Michael Schneemann sowie Thomas Sauerbier und Mathias Wenderott ihre Aufgaben souverän.
In der ersten Einzelrunde spielten H. Wenderott, A. Wenderott, Sauerbier, Schneemann und Simon deutliche Erfolge ein. Lediglich M. Wenderott hatte im fünften Satz das Nachsehen. Da anschließend H. Wenderott und A. Wenderott einmal mehr ihre Spielstärke unter Beweis stellten, stand der klare Erfolg der Schwarz-Roten fest.
Nun gilt es in den kommenden Wochen die Trainingsintensität wieder zu erhöhen, denn am folgenden Samstag empfängt man an heimischen Tischen mit den Sportfreunden Leubingen- das derzeitige Maß der Dinge in der 2. Bezirksliga Nord. Zwei Wochen später reisen die Wingeröder dann zum Abschluss der Hinrunde zum Tabellennachbar nach Greußen, deren unangenehme Spielweise weit bekannt ist.
 
MS

  


Wingeröder mit erster Saisonniederlage

Samstag, 10. November 2012, 18:00 Uhr

10.11.2012

1. Mannschaft

Post SV Mühlhausen 4 - SV Schwarz-Rot Wingerode 9:6

Am sechsten Spieltag der 2. Bezirksliga Nord musste die 1. Tischtennismannschaft von Schwarz-Rot Wingerode zum erwartet schweren Auswärtsspiel bei Post Mühlhausen antreten. Die in Bestbesetzung aufspielenden und bis in die Haarspitzen hoch motivierten Gastgeber konnten sich mit 9:6 behaupten.
Zu Beginn gaben Heiko Wenderott und Christopher Simon dem Spitzendoppel von Post mit 3:0 Sätzen deutlich das Nachsehen. Dagegen mussten sich Andreas Wenderott und Michael Schneemann nach sicherer 2:0 Führung noch im fünften Durchgang geschlagen geben. Thomas Sauerbier und Mathias Wenderott verloren mit 1:3 Sätzen.
In der ersten Einzelrunde gaben sich H. Wenderott und A. Wenderott keine Blöße und spielten souveräne Siege ein. Dagegen konnten Schneemann und M. Wenderott mit jeweils 0:3 Sätzen sowie Sauerbier und Simon mit jeweils 1:3 Sätzen nichts zählbares erspielen.
Mit einem 3:6 Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Hier feierten H. Wenderott und Sauerbier überlegende 3-Satzsiege. Ebenso behielt Simon im fünften Durchgang die  Oberhand. Eine unnötige Niederlage musste A. Wenderott hinnehmen, denn er führte im fünften Durchgang bereits mit 7:0 Punkten. Da auch Schneemann und M. Wenderott sich geschlagen geben mussten, stand die 9:6 Niederlage fest.
Letztlich muss man festhalten, dass die Schwarz-Roten einige bereits als sicher gewonnen geglaubte Spiele unnötig aus der Hand gegeben haben und so einen Punktgewinn verspielt wurde. Nichtsdestotrotz belegt man weiterhin den zweiten Tabellenplatz vor dem selbsternannten Titelfavoriten aus Mühlhausen und am kommenden Wochenende gilt es in Herbsleben diesen zu verteidigen.
 
MS
 

Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19