Mittwoch, 22. September 2021
News

Karer Sieg gegen BSV 04 Bad Berka

Sonntag, 22. November 2015, 13:38 Uhr

21.11.2015

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - BSV 04 Bad Berka 9:3

Wingeröder erspielen klaren Heimerfolg

Im sechsten Saisonspiel der 1. Bezirksliga empfingen die Wingeröder Tischtennisspieler die Mannschaft des BSV 04 Bad Berka. Gegen die ersatzgeschwächten Gäste fuhren die Schwarz-Roten einen ungefährdeten 9:3 Heimerfolg ein.

Eine guten Start sicherten Heiko Wenderott/ Christopher Simon und Andreas Wenderott mit Thomas Sauerbier durch jeweils souveräne Siege. Gerhard Heddergott und Michael Schneemann hatten das Nachsehen in ihrem Duell.

In der ersten Einzelrunde legten H. Wenderott, A. Wenderott - dieser mit großem Kampf über die volle Distanz - Heddergott und Simon nach. Sauerbier und Schneemann verloren ihre Spiele. Im Spitzenspiel des Tages ließ H. Wenderott seinen Kontrahenten keine Chance und gewann entsprechend deutlich. Da A. Wenderott und Heddergott mit ihren jeweils zweiten Einzelerfolgen des Tages nachlegen konnten, war die Partie mit 9:3 Punkten gewonnen.

Insgesamt war es - auch in der Höhe - ein verdienter Heimerfolg, wenngleich die Gastgeber zur Zeit personell sehr angeschlagen sind. Am kommenden Wochenende geht es zum Auswärtsspiel nach Gotha. Der Tabellennachbar aus Gotha spielt derzeit eine starke Hinrunde und in der vergangenen Saison trennte man sich im Hin- und Rückspiel mit einen Unentschieden.

MS


Wingeröder landen wichtigen Heimerfolg gegen Waltershausen

Sonntag, 15. November 2015, 19:45 Uhr

18.11.2015

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - TTV Waltershausen 9:5

Wingeröder landen wichtigen Heimerfolg

Im fünften Saisonspiel der 1. Bezirksliga erspielten die Wingeröder Tischtennisspieler den dritten Saisonsieg. Krankheitsbedingt mussten die Doppel umgestellt werden. Dies war aber letztlich kein Nachteil, denn das Spiel gegen den TTV Waltershausen wurde mit 9:5 gewonnen.

Die neu gebildeten Doppel Heiko und Andreas Wenderott sowie Thomas Sauerbier mit David Wenderott lösten ihre Aufgaben sehr gut und gewannen entsprechend souverän. Gerhard Heddergott und Michael Schneemann waren hingegen gegen das Spitzendoppel der Gäste ohne Chance.

In der ersten Einzelrunde erspielten Heiko Wenderott, Heddergott und Sauerbier Punkte für die Schwarz-Roten. Andreas Wenderott, Schneemann und David Wenderott - dieser mit wenig Fortune im Entscheidungssatz - verloren ihre Duelle.

Doch in der zweiten Einzelrunde legten die Gastgeber aber dann einen Gang zu. Heiko Wenderott bleibt nach einem klaren Sieg im Spitzenspiel des Tages weiter ungeschlagen. Es folgten Siege von Andreas Wenderott und Heddergott. Da Sauerbier in seinem Spiel unterlag, blieb es Schneemann vorbehalten mit einem sicheren 4-Satz-Sieg den 9:5 Heimerfolg perfekt zu machen.

Unterm Strich war es ein verdienter Heimerfolg, der den Platz im Mittelfeld der Tabelle sichert. Am nächsten Wochenende folgt erneut ein Heimspiel gegen die Vertretung von Bad Berka.

MS


Wingeröder kassieren verdiente Niederlage Bischlebener SV

Dienstag, 03. November 2015, 20:18 Uhr

31.10.2015

1. Mannschaft

Bischlebener SV - SV Schwarz-Rot Wingerode 9:5

Wingeröder kassieren verdiente Niederlage

Zum vierten Saisonspiel in der 1. Bezirksliga ging es für die Wingeröder Tischtennisspieler zum Bischlebener SV. Die Gastgeber konnten sich zu Saisonbeginn mit zwei Spieler aus der Thüringenliga verstärken. Somit lag die Hürde sehr hoch und letztlich auch zu hoch, da das Spiel mit 9:5 verloren wurde.

Der Doppelauftakt verlief für die Schwarz-Roten glücklich. Heiko Wenderott/ Christopher Simon und Andreas Wenderott mit Thomas Sauerbier gewannen jeweils im Entscheidungssatz. Gerhard Heddergott und Michael Schneemann verloren deutlich.

In der ersten Einzelrunde legten die Brüder Wenderott gleich mit zwei deutlichen Siegen nach. Damit stand es zwischenzeitlich 4:1. In der Folge wurden aber die vier weiteren Einzel verloren und somit wurde die zweite Einzelrunde mit einem 4:5 Rückstand begonnen. Gleich zu Beginn untermauerte Heiko Wenderott erneut seine Spielstärke und gewann entsprechen mit 3:0 Sätzen. Im Anschluss verloren A. Wenderott und Heddergott erst im Entscheidungssatz und damit war der Bann gebrochen. Sauerbier und Simon zogen ebenfalls den Kürzeren und damit stand die 9:5 Auswärtsniederlage fest.

In der Gesamtschau konnten die Wingeröder nur im oberen Paarkreuz Punkte einfahren und somit überzeugen. Bischleben ist aber in allen Paarkreuzen sehr stark besetzt und daher war es am Ende ein verdiente Niederlage.

MS



Niederlage in der Fremde beim TTSV Herbsleben

Montag, 14. September 2015, 10:29 Uhr

11.09.2015

1. Mannschaft

TTSV Herbsleben - SV Schwarz-Rot Wingerode 9:5

Niederlage in der Fremde

Am 2. Spieltag der ersten Bezirksliga ging es am Freitagabend für die Wingeröder Tischtennisspieler zum TTSV Herbsleben. Gegen den Absteiger aus der Verbandsliga wurde es das erwartet schwere Spiel und endete schließlich mit einer 9:5 Niederlage.

Zum Doppelauftakt konnten nur Andreas Wenderott und Thomas Sauerbier ihre Partie gewinnen.

Heiko Wenderott/ Christopher Simon und Gerhard Heddergott mit Michael Schneemann verloren jeweils unglücklich im Entscheidungssatz.

Die erste Einzelrunde begann H. Wenderott mit einer sehr intensiven und mit sehenswerten Ballwechseln geführten Partie, die er am Ende im Entscheidungssatz gewinnen konnte. A. Wenderott, Sauerbier und Heddergott verloren ihre Spiele - wobei letzterer erst im fünften Satz. Simon und Schneemann gewannen souverän und verkürzten somit auf 5:4 Punkte. Die zweite Einzelrunde begann H. Wenderott erneut mit einem glücklichen 5-Satz-Sieg. Mit diesem Punkt zum Ausgleich war das Pulver verschossen, denn A. Wenderott, Sauerbier, Heddergott und Simon verloren im weiteren Verlauf.

Insgesamt war es eine verdiente Niederlage. Von Anfang an liefen die Schwarz-Roten dem Rückstand hinterher und konnten nie die Wende erzwingen, da die Gäste sehr ausgeglichen und somit spielstark besetzt waren. Weiter geht es erst in sechs Wochen gegen den TTV Bleicherode.

MS


Saisonstart mit Derbysieg

Montag, 07. September 2015, 17:19 Uhr

05.09.2015

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot WingerodeTSV Breitenworbis 9:4

Saisonstart mit Derbysieg

Zum Start in die neue Tischtennissaison der 1. Bezirksliga empfingen die Schwarz-Roten die erste Vertretung vom TSV Breitenworbis zum Eichsfeldderby. In der vergangenen Saison taten sich die Wingeröder sehr schwer, doch in diesem Spiel lief alles nach Maß.

Der Doppelauftakt gehörte zunächst den Gästen. Nur Heiko Wenderott und Christopher Simon konnten ihr Duelle gegen die zwei Ersatzleute der Breitenworbiser gewinnen. Andreas Wenderott/ Thomas Sauerbier und Gerhard Heddergott mit Michael Schneemann verloren ihre Partien.

Zu Beginn der ersten Einzelrunde kam es gleich zum ansehnlichsten und spannendsten Duelle des Tages. Heiko Wenderott lieferte sich mit Cramer ein Duell auf Augenhöhe über fünf Sätze. Im letzten Satz musste er auch zwei Matchbälle abwehren bevor er in der Verlängerung glücklich mit 12:10 gewinnen konnte. Außerdem holten A. Wenderott, Heddergott, Simon und Schneemann sichere Punkte für die Wingeröder, so dass es zur Halbzeit 6:3 stand.

In der zweiten Einzelrunde wurde die Siegesserie fortgesetzt. H. Wenderott, Heddergott und Sauerbier gewannen ihre Spiele klar. Nur A. Wenderott verlor deutlich mit 1:3 Sätzen. Nach fast drei Stunden Wettkampf konnten die Wingeröder einen überzeugenden 9:4 Heimerfolg verbuchen. Insgesamt war es eine überzeugende Mannschaftsleistung, wenn gleich die Gastgeber nicht die volle Stammbesetzung an die Tische bekommen konnten. Weiter geht es am kommenden Freitag im schweren Auswärtsspiel beim Verbandsligaabsteiger in Herbsleben.

MS


Wingeröder mit Sieg zum Saisonabschluss

Sonntag, 26. April 2015, 12:13 Uhr

18.04.2015

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode -  Hydro Nordhausen 2  9:6

Wingeröder mit Sieg zum Saisonabschluss

Am letzten Spieltag der 1. Bezirksliga empfing man die Vertretung von Hydro Nordhausen. In dem Spiel lag keine besondere Spannung, da beide Mannschaften keine Platzänderung mehr erreichen konnten. Zudem bot Nordhausen nur fünf Spieler auf.

In den Doppeln hatten Andreas Wenderott und Thomas Sauerbier keine Probleme und siegten dementsprechend deutlich. Heiko Wenderott und Christopher Simon verloren aber unerwartet mit 1:3 Sätzen. Gerhard Heddergott und Michael Schneemann gewannen kampflos.

In der ersten Einzelrunde holten Heiko und Andreas Wenderott sowie Sauerbier kampflos die Punkte für die Schwarz-Roten. Simon, Heddergott und Schneemann verloren ihre Duelle. Ein ähnliches Bild ergab sich in der zweiten Einzelrunde. Heiko und Andreas Wenderott sowie Simon holten Zählbares für die Wingeröder. Da Sauerbier und Heddergott als Verlierer von den Tischen gingen, stand es nur noch 8:6. Da das letzte Einzel kampflos an Schneemann ging, war die Partie mit 9:6 Punkten beendet.

Insgesamt war es eine sehr freundschaftliche Auseinandersetzung in der sich Nordhausen trotz Unterzahl sehr beachtlich geschlagen hat und die Wingeröder einmal mehr gesehen haben, dass man nur in Stammbesetzung mit voller Einsatzbereitschaft punkten kann.

Damit schließt man als Aufsteiger die ersten Saison in der 1. Bezirksliga auf Platz vier ab. Sieben Siege, bemerkenswerte sechs Unentschieden und lediglich fünf Niederlagen stehen am Ende zu buche.

MS


Wingeröder sichern Platz vier

Mittwoch, 15. April 2015, 20:57 Uhr

10.04.2015 / 11.04.2015

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot WingerodeBreitenworbis 4:9

SV Schwarz-Rot Wingerode - Bischlebener SV 9:3

Wingeröder sichern Platz vier

Am vorletzten Spieltag in der 1. Bezirksliga standen gleich zwei Heimspiele auf dem Programm. Am Freitagabend stand das Eichsfeldderby gegen den TSV Breitenworbis an. Ohne den arbeitsbedingt fehlenden Andreas Wenderott unterlagen die Schwarz-Roten recht deutlich mit 9:4.

Zum Doppelauftakt konnten sich nur Heiko Wenderott und Christopher Simon im Entscheidungssatz behaupten. Gerhard Heddergott/ Michael Schneemann und Thomas Sauerbier mit David Wenderott verloren ihre Duelle.

Im oberen Paarkreuz legten Heiko Wenderott und Gerhard Heddergott mit Siegen gleich hoffnungsvoll los. Die vier weiteren Duelle gingen demgegenüber jedoch verloren. Zu Beginn der zweiten Einzelrunde - beim Stand von 3:6 - gewann Heiko Wenderott die Partie der beiden besten Einzelspieler klar. Damit war aber das Pulver der Wingeröder  bereits verschossen. Letztlich war man ohne die Stammbesetzung klar unterlegen.

Zum Glück ging es am Samstag gleich weiter mit dem Spielbetrieb gegen den Bischlebener SV. Die Gäste konnten nur fünf Spieler an die Tische bringen. Somit wurde es eine einseitige Partie. Heiko Wenderott/Christopher Simon, Andreas Wenderott/Thomas Sauerbier und Gerhard Heddergott mit Michael Schneemann gewannen ihre Doppelduelle - letztere kampflos.

In der ersten Einzelrunde verbuchten Heiko Wenderott, Simon und Sauerbier (kampflos) Zählbares für die Gastgeber. Andreas Wenderott, Heddergott und Schneemann gaben ihre Partien ab. Durch die Siege von Heiko und Andreas Wenderott sowie Heddergott gleich zum Start der zweiten Einzelrunde ist die Partie mit 9:3 zu Gunsten der Schwarz-Roten entschieden worden.

Mit diesem Sieg verbessern sich die Wingeröder Tischtennisspieler auf Platz vier der Tabelle und empfangen zum Saisonabschluss am kommenden Samstag die Vertretung von Hydro Nordhausen.

MS


Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19