Mittwoch, 22. September 2021
Archiv » Saison 2011/2012

 

Die Saison Tabellen

3.Bezirksliga   Einzelwertung
Pl. Mannschaft Spiele Punkte Pl. Spieler Mannschaft   Q Punkte
1 SV Schwarz-Rot Wingerode 140 : 38 30 : 2 1 Heiko Wenderott Wingerode   9,00 27 : 0
2 Vfl Ellrich 131 : 82 26 : 6 2 Andreas Wenderott Wingerode   8,25 22 : 2
3 Blau-Weiß Ershausen 113 : 106 22 : 10 3 Marcel Wille Ershausen   7,20 16   4
4 Empor Sondershausen 101 : 107 15 : 17 4 Rene Engel Sondershausen   6,75 15 : 5
5 TTV Eintracht Erfurt 107 : 115 15 : 17 5 Klaus Dieter Hopf Weißensee   5,46 17 : 12
6 SV Frohndorf/Orlishausen 112 : 106 14 : 18 7 Thomas Sauerbier Wingerode   5,37 17 : 2
7 Salza- Herreden 109 : 104 14 : 18 26 Christopher Simon Wingerode   3,33 12 : 3
8 SV BW Weißensee 2 64 : 131 6 : 26 29 Michael Schneemann Wingerode   3,16 10 : 9
9 TTV 49 Wipperdorf 49 : 137 2 : 30 43 Matthias Wenderott Wingerode   2,00 8 : 8
10 SSV 07 Schlotheim 3                            

 

Kreisliga   Einzelwertung
Pl. Mannschaft Spiele Punkte Pl. Spieler Mannschaft     Punkte
1 FSV Uder 139 : 61 27 : 1 1 Manfred Pingel Uder     29 : 0
2 SV Schwarz-Rot Wingerode 2 132 : 94 23 : 5 2 Harald Obertür Beuren     38 : 9
3 Concordia Beuren 2 117 : 88 15 : 13 3 Steffen Simon Uder     32 : 6
4 TSV Jahn Geisleden 104 : 99 14 : 14 4 Heribert Schnur Geisleden     35 : 10
5 TSV Breitenworbis 2 99 : 113 14 : 14 5 Armin Weigt Breitenworbis 2     35 : 15
6 SG Birkungen 101 : 111 12 : 16 6 Marcel Wenderott Wingerode     35 : 16
7 TSV Breitenworbis 3 83 : 124 7 : 21 7 Friedbert Rode Wingerode     32 : 14
8 Blau-Weiß Ershausen 2 55 : 140 0 : 28 9 Johannes Schneemann Wingerode     24 : 13
9 SG Birkungen 2             30 Jürgen Kaufmann Wingerode     17 : 18
10                              

 

2.Kreisklasse   Einzelwertung
Pl. Mannschaft Spiele Punkte Pl. Spieler Mannschaft     Punkte
1 SV Schwarz-Rot Wingerode 3 175 : 82 32 : 4 6 Martin Gumz Wingerode     41 : 11
2 TTV Dingelstädt 3 159 : 96 28 : 8 7 David Wenderott Wingerode     39 : 13
3 SC Heiligenstadt 2 147 : 123 24 : 12 14 Hardy Häfner Wingerode     30 : 19
4 FSV Uder 2 148 : 119 22 : 14 15 Josef Schneider Wingerode     15 : 5
5 SG Birkungen 3 146 : 125 22 : 14 29 Joachim Ryppa Wingerode     23 : 22
6 TSV Geisleden 3 149 : 125 18 : 18 39 Thomas Rosenthal Wingerode     3 : 7
7 TSV Großbodungen 2 140 : 133 16 : 20 50 Fabian Schütze Wingerode     0 : 7
8 TSV Büttstedt 96 : 155 10 : 26 65 Jürgem Meier Wingerode     4 : 24
9 TSV Breitenworbis 5 96 : 151 8 : 28 66 Uwe Schönekaes Wingerode     6 : 31
10 SV Schwarz-Rot Wingerode 4 33 : 180 0 : 36 69 Heinz Meyer Wingerode     0 : 34
                  70 Benjamin Glosse Wingerode     3 : 39

 

Kreispokal Endrunde
Pl. Mannschaft Spiele Punkte
1 Concordia Beuren 12 : 0 6 : 0
2 TSV Jahn Geisleden 8 : 6 4 : 2
3 SV Niederorschel 5 : 8 2 : 4
4 SV Wingerode 2 1 : 12 0 : 6

 

Berichte

15.06.2012

Turnier der Vereine

"Alte Herren Tischtennis" gewinnen Vereinsmeisterschaft

Gruppenfoto

 

Am Freitagabend fand im Rahmen des Sportfestes des SV Schwarz-Rot Wingerode die Vereinsmeisterschaft im Tischtennis für Nichtaktive statt. Nach über vier Stunden harten Zweikämpfen an den Tischen konnte sich die erfahrene und trainingseifrige Mannschaft "Alte Herren TT" in der Besetzung Günter Wenderott und Josef Sterner im Finale gegen die Kegler durchsetzen. Zunächst galt es aber für alle Mannschaften sich in den jeweiligen Gruppen zu behaupten.

In Gruppe 1 erspielten die Kegler (Hartmut Nolte, Ralf Kruse, Maik Wickert) ohne Niederlage Platz eins. Ihnen folgten die " Alten Herren TT" mit drei Siegen und einer Niederlage. Auf Platz drei reihte sich der Männerverein (Mario Flucke, Raphael Stitz, Andy Weber) mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ein. Mit einem Spielverhältnis von 1:3 belegte die 1. Mannschaft 1 (Oliver Preiß, Alexander Milbrat, Michael Siegmund) Platz vier und abgeschlagen landeten die Angler (Marcel Wellmann, Barbara Senft, Markus Keppler) auf Platz fünf.

In Gruppe 2 errang die 2. Fußballmannschaft (Thomas Wehling, Mathias Götzel, Peter Meier) ungeschlagen Platz eins. In das Halbfinale folgte Angeln 2 (Leander Gaßmann, Sebastian Wickert, Roy Mühlbauer). Auf Platz drei landete  die 1. Fußballmannschaft 2 (Simon Senft, Andreas Kuna, Jan Herold) und auf Platz vier folgten die Montagssportlerinnen (Alexandra Kuna, Madleen Künzel,Sandra Wenderott, Katrin Meyer, Uta Senft, Christiane Kulle, Diana Kaufmann). Trotz der Platzierung ist diese Teilnahme einer Frauenmannschaft besonders hervorzuheben, denn sie trugen besonders zu einer positiv gestimmten und vor allem attraktiven Veranstaltung bei.

Die beiden Halbfinale verliefen recht deutlich, denn die Kegler gingen gegen Angeln 2 mit 3:0 Punkten und Alte Herren TT gegen die 2. Fußballmannschaft mit 3:1 Punkten als Sieger vom Tisch. Somit konnten sich Günter Wenderott und Josef Sterner im Finale  durch ein 3:1 Sieg für die Gruppenniederlage gegen die Kegler revanchieren.

Insgesamt war es eine positive Veranstaltung, an der sich die verschiedensten Sparten und Gruppen des SV Schwarz-Rot beteiligt haben. Daher sei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Namen des Tischtennisvereins nochmals gedankt, bei Trainingsbedarf auf unsere Trainingszeit an jedem Mittwoch verwiesen und darüber hinaus auf das nächste Sportfest 2013 erinnert.

MS

Die Sieger mit der Turnierleitung

Die attraktiven Montagssportlerinnen

Finale

Kegeln

Alte Herren TT

1

:

3

Halbfinale 1

Kegeln

Angeln 2

3

:

0

Halbfinale 2

Alte Herren TT

Fußball 2

3

:

1


Vorrunde Gruppe 1

Angeln 1

Alte Herren TT

2

:

3

Fußball 1

Männerverein

1

:

3

Alte Herren TT

Kegeln

1

:

3

Männerverein

Angeln

3

:

0

Angeln 1

Fußball 1

0

:

3

Kegeln

Männerverein

3

:

1

Fußball 1

Kegeln

1

:

3

Männerverein

Alte Herren TT

0

:

3

Kegeln

Angeln 1

3

:

0

Alte Herren TT

Fußball 1

3

:

1

 

 

Mannschaft                  

   Sp.                  

Sätze               

Sätze Dif          

Punkte

1

Kegeln

4

12 : 3

9

8 : 0

2

Alte Herren TT

4

10 : 6

4

6 : 2

3

Männerverein

4

7 : 7

0

4 : 4

4

Fußball 1

4

6 : 9

-3

2 : 6

5

Angeln 1

4

2 : 12

-10

0 : 8


Gruppe 2

Angeln 2

Montagssport

3

:

0

Fußball 3

Fußball 2

3

:

1

Fußball 2

Angeln 2

2

:

3

Montagssport

Fußball 3

0

:

3

Angeln 2

Fußball 3

2

:

3

Montagssport

Fußball 2

0

:

3

 

 

 

 

 

 

 

Mannschaft                  

Sp.                    

Sätze   

Sätze Dif          

Punkte

1

Fußball 3

3

9 : 3

6

6 : 0

2

Angeln 2

3

8 : 5

3

4 : 2

3

Fußball 2

3

6 : 6

0

2 : 4

4

Montagssport

3

0 : 9

-9

0 : 6

 

 

04.05.2012

2. Mannschaft

2.  Mannschaft meistert Aufstieg

SV Schwarz-Rot Wingerode 2 - 1. SC 1911 Heiligenstadt 10:2

Am Freitagabend fand in Wingerode das Relegationsrückspiel zwischen der 2. Tischtennismannschaft des SV Schwarz-Rot Wingerode und der 1. Vertretung vom 1. SC 1911 Heiligenstadt statt. Da das Hinspiel mit 10:5 verloren ging, musste ein deutliches Resultat im Rückspiel erzielt werden, um noch aufzusteigen. Da die Gäste stark ersatzgeschwächt antreten mussten, konnte das Spiel mit 10:2 gewonnen werden.

 

In der Besetzung Kramer, Burghardt, Wiegand und Weinrich konnte nur das Doppel Burghardt/ Weinrich gegen unsere Ersatzleute Martin Gumz/ David Wenderott einen Erfolg feiern sowie Kramer im Einzel gegen David Wenderott. Unsere beiden anderen Stammspieler Johannes Schneemann und Jürgen Kaufmann hielten sich dagegen verlustpunktfrei.

 

Somit hat neben der 1. und der 3. Tischtennismannschaft auch die 2. Mannschaft den Aufstieg realisiert. Gleichwohl sollte bzw. ist auch allen Spielern bewusst, welche enorme spielerische Herausforderung in der nächsten Saison mit der Kreisoberliga wartet, denn immerhin hat man in der letzten Spielzeit noch in der 1. Kreisklasse gespielt. Nichtsdestotrotz hat die Tischtennissparte des SV Schwarz-Rot Wingerode die herausragende Saison 2010/2011 noch einmal übertroffen und erwartet nun mit Spannung und Vorfreude die kommende Saison.

 

MS

 


27.04.2012

2. Mannschaft

Relegationshinspiel ging verloren

1. SC 1911 Heiligenstadt - SV Schwarz Rot Wingerode 2 10:5

Am vergangenen Freitagabend fand in Heiligenstadt ein besonderes Spiel statt. Mit der ersten Tischtennismannschaft des 1. SC 1911 Heiligenstadt empfing der neunte der abgelaufenen Kreisoberligasaison den zweitplatzierten der Kreisliga in Vertretung der 2. Tischtennismannschaft des SV Schwarz-Rot Wingerode. Leider ging aus schwarz-roter Sicht die Partie mit 10:5 an den Gastgeber.

Der Anfang begann jedoch zunächst verheißungsvoll, da sowohl die neu aufgestellten Doppel Marcel Wenderott/Johannes Schneemann gegen Döring/Kramer mit 3:0 Sätzen als auch Martin Gumz/David Wenderott gegen Nielebock/Burghardt mit 3:2 Sätzen gewinnen konnten.

 

In der ersten Einzelrunde konnte nur Friedbert Rode klar mit einem Dreisatzsieg gegen Burghardt einen Punkt einfahren. M. Wenderott gegen Kramer, Schneemann gegen Döring und D. Wenderott gegen Nielebock verloren dagegen glatt.

 

In der zweite Einzelrunde gelang M. Wenderott gegen Nielebock ein Sieg im fünften Satz. Die Spiele Rode gegen Kramer und Schneemann gegen Burghardt gingen verloren. Eine unnötige Niederlage steckte auch D. Wenderott im fünften Durchgang gegen Döring ein, so dass der Gastgeber mit 6:4 in Führung ging.

 

In der dritten Einzelrunde unterlag M. Wenderott gegen Burghardt und Schneemann gewann gegen Nielebock im Entscheidungssatz. Rode gegen Döring und D. Wenderott gegen Kramer verloren klar.

Im letzten Spiel des Abends unterlag M. Wenderott gegen Döring mit 3:0 Sätzen und somit  stand der 10:5 Sieg für Heiligenstadt fest. 

 

Im Endeffekt muss man festhalten, dass der Gastgeber die besseren Einzelspieler in seinen Reihen hat. Trotzdem wäre ein knapperes Spielergebnis durchaus möglich gewesen - gerade mit Blick auf das Rückspiel am Freitag in Wingerode - doch leider hat dem ein oder anderen schwarz-roten Spieler in wichtigen Phasen der letzte Wille gefehlt.

Nichtsdestotrotz kann man als 2. Mannschaft und als ganze Sparte stolz und dankbar auf die gespielte Saison zurückschauen, denn dieser zweite Platz ist als Aufsteiger ein herausragendes Ergebnis und vielleicht kann man sich ja auch mit einem knappen Heimsieg im Relegationsrückspiel in die Sommerpause verabschieden.

 

MS/JS


 

21.04.2012

Kreisrangliste 2012

Am vorletzten Samstag fand in Dingelstädt das Kreisranglistenturnier statt. Es nahmen zehn Spieler von der 2. Kreisklasse bis zur 1. Bezirksliga teil. Aus schwarz-roter Sicht stellten sich nur Andreas Wenderott und Michael Schneemann dem Mammutprogramm mit neun Einzelspielen. Zwei weitere qualifizierte Spieler der 1. Tischtennismannschaft sagten leider ab.

Trotzdem war es ein positives Turnier für den SV Schwarz-Rot Wingerode, denn Andreas Wenderott gewann alle seine Spiele und ist damit wie im Vorjahr Sieger des Turniers. Er verwies Andreas Gessner vom TTV Dingelstädt ebenfalls wie im Vorjahr und Florian Bötticher vom TSV Breitenworbis auf die Plätze. Michael Schneemann konnte dagegen nur gegen den Überraschungsdritten Bötticher und Hohlbein von Blau-Weiß Ershausen gewinnen. 

Insgesamt also eine gute Gelegenheit gegen Spieler zu testen, gegen die normalerweise keine Spiele unter Wettkampfbedingungen zustandekommen. 

MS

 

20.04.2012

Verein

Vereinsinternes (Spaß-) Doppelturnier in Wingerode

Zum dritten Mal fand am Freitag den 20.04.2012 unser Doppelturnier in Wingerode statt, an dem auch einige unserer Sportfreunde aus Beuren teilgenommen haben. Wir haben viele spannende Spiele sehen können, nachdem die Doppelpaarungen gelost und in zwei Gruppen eingeteilt worden sind. Nun erst die Gruppen und Gruppenergebnisse:

Gruppe 1:

Pl.

Spieler

Sp.

Ball Diff.

Sätze

Spiele

1

Gumz, Martin;  Wenderott, David

5

33

14 : 7

4 : 1

2

Kaufmann, Rainer;  Hunold, Rainer

5

-4

14 : 10

4 : 1

3

Launert, Kay;  Schütze, Fabian

5

25

13 : 10

3 : 2

4

Schröter, Tobias;  Ryppa, Joachim

5

0

10 : 11

2 : 3

5

Rode, Friedbert;  Kaufmann, Jürgen

5

-20

8 : 13

2 : 3

6

Schneemann, Johannes;  Oberthür, Matthias

5

-34

7 : 15

0 : 5

Gruppe 2:

Pl.

Spieler

Sp.

Ball Diff

Sätze

Spiele

1

Wenderott, Matthias;  Häfner, Hardy

4

22

9 : 4

3 : 1

2

Wenderott, Andreas;  Schönekaes, Uwe

4

13

9 : 6

2 : 2

3

Glosse, Benjamin;  Simon, Christopher

4

24

8 : 7

2 : 2

4

Sauerbier, Thomas;  Berthold, Jens

4

-19

6 : 9

2 : 2

5

Schneemann, Michael;  Gotthardt, Thomas

4

-40

5 : 11

1 : 3

 

Nach vielen spannenden Gruppenspielen standen die vier Halbfinalisten fest. Dort standen sich dann Martin/David und Andreas/Uwe, sowie Rainer/Rainer und Matthias/Hardy gegenüber. Beide halbfinalspiele gingen relativ deutlich aus. So haben Martin und David ihre Gegner mit 3:1 geschlagen und Rainer gewann mit Rainer das Spiel 3:0.

Im Anschließenden Finale ging es heiß her und auch die anderen waren voll dabei. So wurden beide Parteien im Finale fleißig angefeuert. Letztendlich zeigten unsere Jungs aus der dritten Mannschaft ihr ganzes Können und bezwangen die Beurischen Finalisten klar mit einem 3:1 Sieg.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass bei diesem Doppelturnier die Beteiligung so groß wie nie (!) war. Es waren allein von uns 18 Leute da, dass gab es bei noch keiner Dorfmeisterschaft in den letzten Jahren, wenn nicht sogar Jahrzehnten. Dafür ein großes Lob an unsre eigenen Leute. Die Beteiligung der Beurischen Gäste hätte noch etwas größer ausfallen können, aber auch dort wird in Zukunft Werbung für dieses Event gemacht. Bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr die Beteiligung aller genauso gut, oder besser ist.

Das Gesamtergebnis des Turniers war also wie folgt:

Platzierung

Spieler

1

Gumz, Martin; Wenderott, David

2

Kaufmann, Rainer; Hunold, Rainer

3

Wenderott, Matthias; Häfner, Hardy

3

Wenderott, Andreas; Schönekaes, Uwe

5

Launert, Kay; Schütze, Fabian                   

6

Glosse, Benjamin; Simon, Christopher 

7

Schröter, Tobias; Ryppa, Joachim              

8

Sauerbier, Thomas; Berthold, Jens    

9

Rode, Friedbert; Kaufmann, Jürgen   

10

Schneemann, Michael; Gotthardt, Thomas 

11

Schneemann, Johannes; Oberthür, Matthias

 

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war der Wetteinsatz von Hardy. Mehr dazu auf unseren Internen Seiten.

Als letztes Stand dann gemütliches Beisammensein auf dem Tagesprogramm. So saßen wir dann alle Gemeinsam im Vereinsraum und haben uns über dies und jenes Ausgetauscht. Für das leibliche Wohl aller war natürlich dabei auch gesorgt. An dieser Stelle noch einmal danke an alle Organisatoren, Spieler, Zuschauer und Hardys Frau, die ihn trotz Glatze nicht verstoßen hat.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass wir beim Turnier einen gelungenen Abend verlebt haben und hoffen, dass das nächste Doppelturnier ein ähnlich großer Spaß wird!

BG


 

31.03.2012

1.Mannschaft

Wingeröder siegen erneut kampflos

SV Schwarz-Rot Wingerode - SSV 07 Schlotheim III  9:0

Am letzten Spieltag der 3. Bezirksliga Nord stand das Heimspiel gegen die Vertretung des SSV 07 Schlotheim auf dem Programm. Leider konnten die Gäste genau wie im Hinspiel keine wettbewerbsfähige Mannschaft stellen und somit wurde das Spiel erneut mit 9:0 für die Schwarz-Roten gewertet. 

 

Somit ist an dieser Stelle Gelegenheit die abgelaufenen Saison für die erste Wingeröder Tischtennismannschaft zu bilanzieren. Insgesamt war es eine herausragende Saison, denn nach 12 Jahren Tischtennis auf Kreisebene konnte man wieder auf Bezirksebene um Punkte kämpfen und dann auch noch gleich so erfolgreich. In der Besetzung Heiko Wenderott, Andreas Wenderott, Thomas Sauerbier, Michael Schneemann, Christopher Simon und Matthias Wenderott konnten letztlich 17 von 18 Saisonspielen gewonnen werden. Dabei sind fast immer recht deutliche Siege erzielt worden, denn insgesamt wurden nur 38 Spiele verloren - was knapp zwei Spiele pro Partie bedeutet. Nur der Vertretung von Salza-Herreden musste man sich in Abwesenheit von H. Wenderott und C. Simon beugen. Abgesehen von diesem kleinen Fleck auf der sonst weißen Weste, war die große mannschaftliche Geschlossenheit eine zentrale Säule des Erfolges. Fast alle Spiele wurden mit mindestens fünf Stammspielern bestritten und darüber hinaus konnte sich jeder Spieler im Wettkampf auf seine Mannschaftskameraden verlassen.

 

Betrachtet man nun noch kurz Tischtennis nicht als Mannschaftssportart, dann kann festgehalten werden, dass Heiko Wenderott das Maß aller Dinge in dieser Liga darstellt. Als Tischtennisverein sind wir sehr glücklich, dass Heiko wieder an heimischen Tischen auf Punktejagd geht. Von seinen 29 Punktspielen hat er alle souverän gewonnen und dabei lediglich sechs Sätze abgegeben. Rang zwei in der Einzelwertung belegt Andreas Wenderott. Er konnte von 26 Spielen 24 gewinnen und musste erst zum Saisonende zwei Niederlagen hinnehmen. Ebenso nur zwei Niederlagen musste Thomas Sauerbier in der gesamten Saison einstecken. Mit einem Spielverhältnis von 19:2 belegt er Platz 8 in der Einzelwertung. Michael Schneemann hat sich mit einem Verhältnis von 12:9 Spielen als 25. in der Gesamtwertung einen Platz im vorderen Drittel erkämpft. Ihm folgt als 26. Christopher Simon mit 14 gewonnen Spielen bei nur drei Niederlagen. Als sechster Spieler  kann auch Mathias Wenderott ein positives Spielverhältnis vorweisen (10:8) und sichert sich so ein Platz im Mittelfeld.

Auch die Doppelkonkurrenz wurde von den Schwarz-Roten dominiert. H. Wenderott/ C. Simon konnten alle ihre 16 Doppelpartien gewinnen und belegen daher verdient Platz eins der Wertung. Auf Platz drei folgen A. Wenderott/ M. Schneemann mit einem Verhältnis von 16:3 Spielen. T. Sauerbier/ M. Wenderott belegen mit 10:8 Spielen Platz acht in der Doppelwertung.

 

Als Neuling in dieser Liga ist ein solch gutes Abschneiden keineswegs vorab erwartet worden. Daher kann man dankbar zurückschauen. Besonderem Dank gilt daher an dieser Stelle auch den eingesetzten Ersatzspielern Johannes Schneemann, Friedbert Rode, Joachim Ryppa und David Wenderott und vor allem den stets in zweistelliger Zahl anwesenden Zuschauern. Darüber hinaus gilt es ebenso festzuhalten, dass die Mehrzahl der Partien im fairen und freundschaftlichen Miteinander ausgetragen worden - dies gilt besonders für das Eichsfeldderby gegen Blau-Weiß Ershausen. Wie die neue Saison sich gestalten wird bleibt abzuwarten, denn für die Mehrzahl der Mannschaft ist logischerweise auch die 2. Bezirksliga Neuland.

 

MS


 

24.03.2012

1.Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - TTV 49 Wipperdorf 9:1

 

Am vorletzten Spieltag der 3. Bezirksliga Nord stand für die erste Wingeröder Tischtennismannschaft das Heimspiel gegen den Tabellenletzten vom TTV 49 Wipperdorf an. Wie die Tabellensituation es vermuten ließ, wurde es schließlich auch ein deutlicher 9:1 Heimsieg.

 

Das Kräfteverhältnis spiegelte sich bereits in den Doppelduellen wieder. A. Wenderott/M. Schneemann und H. Wenderott/C. Simon konnten klar mit 3:0 Sätzen gewinnen. Einen Satz mehr zum Sieg spielten T. Sauerbier mit Partner M. Wenderott.

 

In der ersten Einzelrunde feierten H. Wenderott, A. Wenderott, T. Sauerbier, M. Schneemann und C. Simon souveräne Dreisatz- bzw. Viersatzsiege. Lediglich M. Wenderott hatte gegen seinen Gegenüber aus Wipperdorf deutlich das Nachsehen. So blieb es erneut H. Wenderott vorbehalten mit seinem 28. Einzelsieg in Folge den 9:1 Heimsieg perfekt zu machen.

 

Am nächsten Samstag kommt es nun zum letzten Punktspiel der Saison. In heimischer Halle empfangen die Schwarz-Roten um 14.30 Uhr zum ersten Mal in dieser Saison die Vertretung des SSV 07 Schlotheim, da die Seilerstädter im Hinspiel nicht angetreten waren. 

 

MS


 

17.03.2012

1.Mannschaft

Wingeröder vorzeitig Staffelsieger

Erfurt - Wingerode 3:9

Am 16. Spieltag der 3. Bezirksliga Nord hat die erste Wingeröder Tischtennismannschaft als Neuling in dieser Liga bereits am dritten Spieltag vor Saisonende den Staffelsieg perfekt gemacht. Mit einem souveränen 9:3 Auswärtssieg bei der Vertretung von Eintracht Erfurt ist dies realisiert worden.

Zum Doppelauftakt hatten jedoch H. Wenderott/ C. Simon ihre Schwierigkeiten und setzten sich daher nur knapp mit 11:5 im fünften Durchgang durch.  Deutliche 3-Satzsiege feierten dagegen A. Wenderott/ M. Schneemann und T. Sauerbier mit seinem Doppelpartner J. Schneemann, der als Ersatzmann mitgereist war.

In der ersten Einzelrunde gewann H. Wenderott deutlich mit 3:0 Sätzen. Nach hartem Kampf konnten sich ebenso M. Schneemann und T. Sauerbier jeweils im fünften Satz mit 11:9 bzw. 11:6 durchsetzen. Seine zweite Saisonniederlage musste A. Wenderott im entscheidenden Satz hinnehmen. C. Simon und J. Schneemann hatten dagegen leider deutlich das Nachsehen.

Das 6:3 Zwischenergebnis bauten anschließend H. Wenderott und A. Wenderott durch klare Siege weiter aus. Das 9:3 Endergebnis erspielte T. Sauerbier mit einem erneuten 5-Satzsieg.

Somit haben die Schwarz-Roten in einer beeindruckende Saison vorzeitig den Aufstieg in die zweite Bezirksliga erreicht. Nichtsdestotrotz gilt es an den beiden kommenden Wochenenden die noch anstehenden Heimspiele erfolgreich zu bestreiten.

MS


 

10.03.2012

1. Mannschaft

Wingeröder siegen im Spitzenspiel

Wingerode-VFL 28 Ellrich 9:4

Am 15. Spieltag der 3. Bezirksliga Nord stand für die Tischtennisspieler des SV Schwarz-Rot Wingerode mit der Reise zum gastgebenden VfL 28 Ellrich das Spitzenspiel auf dem Programm. Mit einem souveränen 9:4 Auswärtserfolg konnte das Punktepolster zum Tabellennachbarn ausgebaut werden und gleichzeitig ist ein vorentscheidender Schritt im Rennen um den Staffelsieg erkämpft worden.

 

Das die Schwarz-Roten wieder in Bestbesetzung antreten konnten, machte sich gleich zu Beginn in den Doppelbegegnungen bemerkbar. Sowohl A. Wenderott/ M. Schneemann als auch H. Wenderott/ C. Simon konnten ihre Spiele klar mit 3:0 Sätzen gewinnen. Lediglich T. Sauerbier/ M. Wenderott mussten sich mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

 

In der ersten Einzelrunde feierten H. Wenderott und T. Sauerbier deutliche 3-Satzsiege. A. Wenderott und C. Simon konnten sich nach hartem Kampf mit 11:9 bzw. 13:11 je im fünften Durchgang behaupten. Lediglich M. Schneemann und M. Wenderott mussten sich in drei bzw. vier Sätzen den Gastgebern geschlagen geben.

 

Den Punktestand baute in der zweiten Einzelrunde H. Wenderott mit seinem 4-Satzsieg auf 7:3 weiter aus. Nachfolgend kam es zu hart umkämpften 5-Satzspielen, in denen zunächst A. Wenderott seine erste Saisonniederlage hinnehmen musste, da er im entscheidenden Durchgang mit 9:11 das Nachsehen hatte. Erfolgreicher gestaltete   dagegen T. Sauerbier sein Spiel, der nach ansehnlichen Ballwechseln mit 11:6 im letzten Satz das bessere Ende auf seiner Seite hatte. M. Schneemann war es dann vorbehalten  mit seinem Sieg im vierten Satz den Auswärtserfolg perfekt zu machen.

 

Insgesamt war es einerseits ein würdiges Spitzenspiel, da beide Mannschaften ihre Topbesetzung aufbieten konnten und andererseits war es obendrein noch Werbung für den Tischtennissport, da trotz aller sportlicher Rivalität ein fairer Wettkampf ausgetragen wurde.

 

MS


 

03.03.2012

1. Mannschaft

Ersatzgeschwächte Wingeröder verlieren erstes Saisonspiel

Wingerode - Salza-Herreden 5:9

Am 14. Spieltag der 3. Bezirksliga Nord ist die Siegesserie der Wingeröder Tischtennisspieler gerissen. Ohne ihren Spitzenspieler Heiko Wenderott, der verletzungsbedingt passen musste und Christopher Simon, der im Urlaub weilt, musste man eine 5:9 Heimniederlage gegen Salza-Herreden hinnehmen.

Zum Doppelauftakt konnten zunächst A. Wenderott/ M. Schneemann einen souveränen 3-Satzsieg einfahren. Die Umstellung in der Mannschaftsaufstellung machte sich aber anschließend in den nachfolgenden Doppelbegegnungen bemerkbar. Sowohl T. Sauerbier/M. Wenderott als auch F. Rode/J. Schneemann, die die Ausfälle kompensieren mussten, wurden mit je 3:1 Sätzen geschlagen.

Eine hervorragende Leistung zeigten anschließend in der ersten Einzelrunde -wie gewohnt- A. Wenderott und besonders die Ersatzleute Rode und J. Schneemann, die alle klar mit 3:0 Sätzen gewinnen konnten. Dagegen boten T. Sauerbier, M. Schneemann und M. Wenderott an diesem Tag stark verbesserungsfähige Leistungen und verloren folgerichtig klar ihre Spiele in drei bzw. vier Sätzen.

Durch seinen zweiten Tageserfolg konnte A. Wenderott zu Beginn der zweiten Einzelrunde zum 5:5 ausgleichen. Da aber nachfolgend T. Sauerbier sowie F. Rode im vierten Satz verloren haben, M. Schneemann im fünften Durchgang mit 7:11 dem Gegner den Vortritt lassen musste und schließlich auch M. Wenderott eine 3-Satz Niederlage hinnahm, stand die Heimniederlage fest.

Im Endeffekt muss man aus Wingeröder Sichtweise festhalten, dass man die Ausfälle nicht kompensieren konnte und vor allem der ein oder andere Stammspieler weit unter seinen Möglichkeiten spielte.Nichtsdestotrotz boten die Gäste aus Salza-Herreden eine gute Tagesleistung. Nun gilt die ganze Konzentration dem nächsten Wochenende, an dem man im Spitzenspiel in Ellrich eine Vorentscheidung im Rennen um den Staffelsieg herbeiführen will.

MS

25.02.2012

1. Mannschaft

Wingeröder mit einem Bein in zweiter Bezirksliga

Wingerode  - Empor Sondershausen 9:1

Am 13. Spieltag der 3. Bezirksliga Nord stand für die Wingeröder Tischtennisspieler das Heimspiel gegen die Vertretung der Empor Sondershausen auf dem Programm. Die ohne ihren Spitzenspieler angereisten Gäste mussten sich vor 13 anwesenden Zuschauern deutlich mit 9:1 geschlagen geben. 

Zum Doppelauftakt konnten sich Andreas Wenderott/Michael Schneemann nur knapp im fünften Durchgang mit 11:8 behaupten. Souveräner gestalteten ihre Spiele dagegen Heiko Wenderott/Christopher Simon mit einem Sieg im vierten Durchgang und Thomas Sauerbier/Mathias Wenderott in drei Sätzen.

In der ersten Einzelrunde landeten H. Wenderott, A. Wenderott und C. Simon souveräne 3-Satzsiege. T. Sauerbier behauptete sich im vierten Satz und M. Wenderott konnte im fünften Satz mit 13:11 einen Punkt für die Schwarz-Roten einfahren. Lediglich M. Schneemann musste sich seinem Gegenüber mit 6:11 im fünften Satz geschlagen geben.

Somit blieb es H. Wenderott erneut vorbehalten den Sieg für die Wingeröder perfekt zumachen. Mir einer wiederholt beeindruckenden Leistung bezwang er den Gast aus Sondershausen mit 3:0 Sätzen.

Mit diesem Sieg haben die Wingeröder Tischtennisspieler bei noch fünf ausstehenden Punktspielen bereits zehn Punkte auf den Nichtaufstiegsplatz Vorsprung und können somit am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen die Vertretung aus Salza-Herreden den Aufstieg in die zweite Bezirksliga endgültig perfekt machen.

MS

 


03.02.2012

2. Mannschaft

Zweite Wingeröder Mannschaft im Kreispokalfinale

Im diesjährigen Kreispokalfinale in Gernrode standen sich die Mannschaften der Tischtennisvereine aus Beuren, Geisleden, Niederorschel und Wingerode gegenüber. 

Durch die sehr kurzfristige Absage der Zweiten Mannschaft aus Beuren kam unsere zweite Mannschaft in Besetzung J. Schneemann, M.Gumz und J. Ryppa doch noch als erster Nachrücker im Pokalfinale zum Einsatz. 
 
In der ersten Runde ging es gegen den hohen Favoriten aus Beuren. Alle 3 Einzelspiele gingen klar an die Beurische Mannschaft. Im anschließenden Doppel hatten allerdings Kaufmann/Schröter gegen Gumz/Ryppa deutlich mehr Mühe, um den vierten und entscheidenden Punkt für ihre Mannschaft einzufahren. Das Doppel endete mit einem 3:2 für den späteren Pokalsieger.
 
Als zweites ging es gegen die Vertretung aus Geisleden. In den ersten drei Einzelspielen konnte nur J. Schneemann durch einen Sieg gegen S. Kruse überzeugen. Durch die erneut knappe Niederlage im Doppel durch Schneemann/Gumz und den anschließenden Punktverlust von J. Schneemann gegen T. Schnur - in einer ansehnlichen und umkämpften Auseinandersetzung - ging das Spiel mit 4:1 an den späteren Zweitplatzierten.
 
In der letzten Runde stand dann noch das Spiel gegen Niederorschel auf dem Plan. In dieser Partie konnten die Wingeröder Spieler keine Siege einfahren und so ging das letzte Spiel relativ schnell mit 0:4 verloren. 
 
Bei dem insgesamt 4,5 Stunden dauernden Finale sahen die zahlreich angereisten Zuschauer viele schöne Ballwechsel und spannende Partien. Insgesamt war es für unsere zweite Garnitur ein Saisonhöhepunkt- auch wenn man sportlich gegen die höherklassigen Vertretungen chancenlos war.
 
Für die hervorragenden Spielbedingungen und die sehr gute Verpflegung muss man dem gastgebendem Sportverein aus Gernrode noch ein dickes Kompliment machen. 
 
Am Ende gratulieren wir der Mannschaft aus Beuren zum verdienten Sieg und wünschen Ihnen viel Erfolg beim Bezirkspokal in Erfurt. 
 
Wingerode II und der Pokalsieger 2012 Concordia Beuren
 
Kreispokal Endrunde 2012
Pl. Mannschaft Spiele Punkte
1 Concordia Beuren 12 : 0 6 : 0
2 TSV Jahn Geisleden 8 : 6 4 : 2
3 SV Niederorschel 5 : 8 2 : 4
4 SV Wingerode 2             1 : 12 0 : 6
 
JS

 

29.01.2012

1.Mannschaft

Derbysieg geht nach Wingerode

SG Blau-Weiß Ershausen - SV Schwarz-Rot Wingerode 3:9

Am Sonntag stand mit dem Eichsfeldderby in Ershausen das Spitzenspiel in der 3. Bezirksliga Nord auf dem Programm. Die spielerischen Erwartungen an diese Partie wurden auch erfüllt, da beide Mannschaften in Bestbesetzung antraten und so der 9:3 Auswärtssieg der Schwarz-Roten nicht umfänglich den Spielverlauf widerspiegelt.

Zum Doppelauftakt gewannen Heiko Wenderott/Christopher Simon glatt mit 3:0 gegen Heddergott/Gremmer. Anschließend mussten sich Andreas Wenderott/Michael Schneemann der Paarung Marcel Wille/Andreas Holbein im fünften Durchgang mit 7:11 geschlagen geben. Die dritte Doppelpartie ging mit 3:0 ebenfalls durch Thomas Sauerbier/Mathias Wenderott gegen Wille/Wille an Wingerode.
 
In der ersten Einzelrunde konnten H. Wenderott durch ein 3:1-Sieg gegen Heddergott und C. Simon durch ein klaren 3:0 Sieg gegen Wille überzeugen. A. Wenderott und T. Sauerbier mussten dagegen ihr ganzes Können aufbieten gegen M. Wille bzw. Seb. Wille und konnten daher erst im fünften Durchgang mit 11:9 bzw. 11:7 den Sieg einfahren. Demgegenüber hatte M. Schneemann gegen Gremmer im fünften Satz mit 6:11 das Nachsehen und M. Wenderott musste sich gegen Holbein bereits im vierten Satz geschlagen geben.
 
Die zweite Einzelrunde eröffnete H. Wenderott mit einem souveränen 3-Satzsieg gegen M. Wille.
A. Wenderott musste gegen Heddergott erneut sein ganzes Leistungsvermögen abrufen und konnte daher nach sehenswerten Ballwechseln ein schon verloren geglaubtes Spiel mit 11:9 im fünften Satz gewinnen. Den 9:3 Gesamtsieg machte T. Sauerbier durch sein 3-Satzsieg gegen Gremmer perfekt.
 
Insgesamt sahen die 15 Zuschauer eine gutklassige Partie, die letztlich durch den Gewinn enger Spielsituation zu Gunsten der Wingeröder entschieden wurde. Abschließend gilt es  sich aus Wingeröder Sicht noch für die gewohnte "Nachbetrachtung" zu bedanken!
 
MS / JS

 

21.01.2012

1.Mannschaft

Spitzenposition ausgebaut

Wingerode - Frohndorf 9:1

Am elften Spieltag der 3. Bezirksliga Nord gelang der ersten Tischtennismannschaft des SV Schwarz-Rot Wingerode der elfte Sieg. Im Gegensatz zum knappen Hinspielerfolg gelang diesmal ein überzeugender 9:1 Sieg gegen die Vertretung aus Frohndorf/Orlishausen mit dem zugleich die Tabellenführung weiter ausgebaut werden konnte.

Nichtsdestotrotz taten sich zunächst A. Wenderott/ M. Schneemann bei ihrem Doppel ungewohnt schwer und konnten daher ersten im fünften Durchgang das Spiel für sich entscheiden. Ihre Spitzenposition in der Doppelkonkurrenz untermauerten erneut H. Wenderott/ C. Simon mit einem 3:1 Sieg. Ihnen taten es T. Sauerbier/M. Wenderott gleich.

In der Einzelrunde gelangen H. Wenderott, A. Wenderott und T. Sauerbier souveräne 3-Satzsiege. Das Punktekonto wurde ebenso durch C. Simon und M. Wenderott weiter ausgebaut, da sie im vierten Satz ihre Spiele gewinnen konnten. Lediglich M. Schneemann musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Den Gesamterfolg machte anschließend H. Wenderott mit seinem zweiten klaren Tageserfolg perfekt.

Am kommenden Sonntag werden die Schwarz-Roten erneut ihr ganzes Leistungsvermögen abrufen müssen, denn da findet in Ershausen das Eichsfeldderby beim aktuellen Tabellendritten statt.

MS

06.01.2012

1.Mannschaft

Rückrundenstart gelungen

Weißensee - Wingerode 0:9

In der 3. Bezirksliga Nord stand am Freitagabend für die erste Tischtennismannschaft des SV Schwarz-Rot Wingerode die lange Reise zur Vertretung des SV Blau-Weiß 21 Weißensee auf dem Programm. Kurzfristig musste zudem Christopher Simon durch Johannes Schneemann ersetzt werden. Nichtsdestotrotz wurde mit einem deutlichen 9:0 Sieg das Hinspielergebnis bestätigt.

Zum Auftakt gewannen Heiko Wenderott/Johannes Schneemann im fünften Satz mit 11:8. Ebenso konnten Andreas Wenderott/Michael Schneemann mit 3:0 Sätzen und Thomas Sauerbier/Mathias Wenderott mit 3:1 Sätzen ihre Spiele positiv gestalten.

In der anschließenden Einzelrunde gewannen A. Wenderott, H. Wenderott, T. Sauerbier und J. Schneemann ihre Spiel souverän mit 3:0 Sätzen. M. Wenderott benötigte einen Satz mehr und M. Schneemann ging erst im fünften Satz mit 11:5 als Sieger vom Tisch.

Somit gilt nun die ganze Konzentration dem nächsten Spiel am 21.1.11 gegen die starke Vertretung aus Frohndorf/Orlishausen .

 

Nachtrag: Nach Spielende entschied sich die Wingeröder Mannschaft noch in das La Grande Bouffe in Straußfurt einzukehren. Diese Lokalität ist nach eigener Angabe das erste xxxl-Restaurant im Landkreis Sömmerda. Nach objektiver Beurteilung kamen einige Spieler bei entsprechenden Portionen fast ebenso stark ins Schwitzen wie beim Punktspiel zuvor!

JS

25.12.2011

Rückblick Erste Halbserie 2011/2012

1. Mannschaft

            Wow, was für eine Halbserie!

Dass wir oben mitspielen können, haben wir ja erwartet, aber dass wir in der 3. Bezirksliga unangefochten an der Spitze stehen ist doch etwas überraschend für uns. Ein deutlicher Vorsprung darf aber auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass unsere Gegner oft ihre Nr. 1 „geschont“ haben. Warum auch immer!? Etwas mehr Gegenwehr in der Rückrunde wäre für die Spannung sicherlich nicht schlecht.

Auch mit den erzielten Einzelergebnissen können wir rundum zufrieden sein. Heiko, Andreas und Thomas blieben ungeschlagen. Michael, Christopher und Mathias haben ihre Sache ebenfalls gut gemacht und die Saison mit einer positiven Bilanz abgeschlossen. An den Doppeln müssen wir noch arbeiten, jedenfalls etwas.

Jetzt gilt es die Zielstellung für die nächste Halbserie anzupassen. Den 4. Platz nimmt uns jetzt eh keiner mehr ab. Also kann das Ziel nur der Aufstieg in die 2. Bezirksliga sein.

2. Mannschaft

            Überraschender Tabellenstand

Die Bilanz der 2. Mannschaft in der ersten Halbserie der Kreisliga ist überraschend gut. Platz 2 hinter der Truppe aus Uder! Das hat mit Sicherheit so keiner erwartet. Viele Ergebnisse wurden zwar knapp gewonnen aber wie sagt man so schön „Knapp gewonnen ist auch gewonnen“. Am letzten Spieltag hat das Team der 2. Mannschaft zwar noch einen Punkt verschenkt, aber insgesamt war es eine super Leistung.

Die Einzelbilanz kann sich ebenfalls sehen lassen. Marcel, die neue Nr.1, hat mehr als nur überzeugt und konnte sich den 2. Platz der Gesamteinzelwertung sichern. Friedbert, Johannes und Jürgen haben auch alle positiv gespielt, was will man mehr.

Diesen Tabellenplatz bis zum Saisonende zu halten wird sicher schwer, aber es sollte machbar sein. Also, ran Jungs und alles geben!

3. Mannschaft

            Nicht eingeplanter Herbstmeister

Ja was soll man da sagen, die zwei jungen Wilden haben gezeigt, dass mit dieser Truppe zu rechnen ist. Bis zum Aufstieg in die 1.Kreisklasse ist zwar noch ein langer Weg, aber unrealistisch ist es nun nicht mehr.

Martin, David, Hardy und Achim haben ihre Aufgabe in der 1.Halbserie gut gemeistert. Die Ausgeglichenheit der Mannschaft war wohl der Schlüssel für die Herbstmeisterschaft.

4. Mannschaft

            Eine Liga zu hoch

Eins vorne weg, die Mannschaft hat nicht enttäuscht, sie hat genau das gespielt was zu erwarten war. Ob man eine Liga weg schmeißen soll oder auch nicht sei dahingestellt. Eine Liga tiefer wäre die bessere Lösung gewesen, aber hinterher ist man immer schlauer.

Ein paar achtbare Ergebnisse sollten aber in der Rückserie trotzdem drin sein. Der Abstieg aus dieser Liga ist unausweichlich, aber bitte mit Anstand.

JR/TS

 17.12.2011

Dorfmeisterschaft 2011

Heiko Wenderott ist neuer Dorfmeister

Auch in diesem Jahr fand am 17. Dezember unsere alljährliche Dorfmeisterschaft statt. In einem gut besetzten Teilnehmerfeld mit 14 Spielern war auch Heiko Wenderott wieder vertreten, der die Wingeröder Dorfmeisterschaft zuletzt im Juni 1995 gewann.

Gespielt wurde in 2 Vorrundengruppen, bei denen sich jeweils Heiko und Andreas an der Spitze ungeschlagen behaupten konnten. Im Halbfinale standen sich dann Heiko gegen David und Andreas gegen Thomas gegenüber. Auch in diesen beiden Partien konnten sich die beiden Wenderott Brüder erfolgreich durchsetzten, so dass sie im Finale um den Dorfmeistertitel kämpfen konnten. In einem sehr guten Finalspiel mit sehenswerten Ballwechseln zeigte Heiko wieder sein ganzes Können und ließ Andreas keine Möglichkeit in sein Spiel zu finden. Am Ende des Spiels stand es 3 : 0 für Heiko, der damit neuer Dorfmeister 2011 ist.

Bemerkenswert ist die Leistung von David gewesen, der an diesem Tag über sich selbst hinausgewachsen ist und einen guten 4. Platz erreichte. Das spiegelt sich auch darin wieder, dass er an diesem Tag der einzige war der Heiko einen Satz abnehmen konnte.

Vorrundenergebnisse:

Halbfinale

Heiko - David           3 : 1

Andreas - Thomas   3 : 0

Spiel um Platz 3

Thomas - David       3 : 1

Finale

Heiko - Andreas      3 : 0

TS

25.11.2011

1.Mannschaft

Wingeröder siegen kampflos

Schlotheim - Wingerode 0:9

Aus sportlicher Perspektive betrachtet,  ist es am letzten Spieltag in der Hinrunde der 3. Bezirksliga Nord zu einem Novum in der  jüngeren Vereinshistorie der Tischtennissparte gekommen. Der Grund ist, dass die gastgebende Vertretung des SSV 07 Schlotheim die Partie kampflos abgab und so das Spiel 9:0 für Wingerode gewertet wird.

Aus persönlicher Perspektive kann festgehalten werden, dass der Spieltermin am Freitagabend  auf Wunsch des Gastgebers vereinbart wurde. Dieser Spielbeginn war bereits die zweite Terminierung, da die Wingeröder Tischtennisspieler sich außer Stande sahen die erste Ansetzung  wahrzunehmen, denn diese war  zeitlich sehr ungünstig gelegt worden und entsprach zudem nicht dem Regelwerk. Beide Mannschaftsführer tauschten sich telefonisch mehrfach aus, um eben diesen  zweiten Termin festzusetzen. Als dieser auf Bitten des Gastgebers erneut kurzfristig verlegt werden sollte, konnten die Wingeröder Spieler diesem Wunsch leider nicht entsprechen, da kein freier Termin bis zum Ende der Hinrunde zur Verfügung gestanden hätte. Infolgedessen kam es zu einer angeregten Auseinandersetzung der Mannschaftsführer, die aus Wingeröder Sicht nicht durchgängig den allgemein anerkannten Umgangsformen entsprochen hat.

Resümierend war es eine beeindruckende Hinrunde, die die 1. Tischtennismannschaft als Aufsteiger  ohne Verlustpunkt beendet. Herausragender Spieler der Schwarz-Roten  und auch der gesamten Staffel ist Heiko Wenderott, der alle seine Spiele souverän gewinnen konnte und zudem mit seinem Doppelpartner Christopher Simon ebenfalls ungeschlagen ist. Ebenso ist hervorzuheben, dass Andreas Wenderott und Thomas Sauerbier im Einzel unbesiegt sind, wobei Thomas in zwei Spielen ersetzt werden  musste. Die ausgezeichnete Bilanz komplettieren Michael Schneemann, Christopher Simon und Mathias Wenderott, die auch eine positive Spielbilanz vorweisen können.

MS

19.11.2011

1.Mannschaft

Wingeröder sichern vorzeitig die Herbstmeisterschaft

Wipperdorf - Wingerode 1:9

Am vorletzten Spieltag in der Hinrunde  der 3. Bezirksliga Nord reisten die Wingeröder Tischtennisspieler zum Tabellenletzten nach Wipperdorf.  Die  Schwarz-Roten wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten souverän mit 9:1.

Jedoch wurden gleich zum Doppelauftakt A. Wenderott und M. Schneemann kalt erwischt und unterlagen mit 1:3 Sätzen. H. Wenderott/ C. Simon gewannen klar mit 3:0 Sätzen und ebenso konnten sich T. Sauerbier/M. Wenderott mit 3:1 Sätzen behaupten.

In der ersten Einzelrunde gewannen alle Wingeröder Tischtennisspieler ihre Begegnungen klar, sodass es H. Wenderott in der zweiten Einzelrunde mit seinem 3-Satzsieg vorbehalten war, die Partie zu entscheiden.

Am kommenden Freitag findet nun das letzte Vorrundenspiel gegen die Vertretung des gastgebenden SSV 07 Schlotheim statt.

MS

05.11.2011

1.Mannschaft

Wingeröder entscheiden Spitzenspiel für sich

Wingerode - Ellrich 9:3

Am Freitagabend standen sich die bisher noch ungeschlagenen Tischtennismannschaften der 3. Bezirksliga Nord vom gastgebenden SV Schwarz-Rot Wingerode und des VfL 28 Ellrich gegenüber. Beide Mannschaften konnten ihre stärkste Mannschaft aufbieten, sodass interessante Duelle auf dem Programm standen.

Zum Doppelauftakt ließen mit einem 3-Satzsieg Andreas Wenderott/Michael Schneemann ihren Gegnern keine Chance. Ebenso konnten sich Heiko Wenderott/Christopher Simon mit 3:1 Sätzen durchsetzen. Nur Thomas Sauerbier/Mathias Wenderott mussten sich den Gästen aus Ellrich mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

In der ersten Einzelrunde setzten H. Wenderott, T. Sauerbier und C. Simon ein Ausrufezeichen, da sie ihre Spiele klar mit 3:0 Sätzen gewinnen konnten. A. Wenderott entscheid sein Spiel erst im fünften Durchgang mit 11:7 für sich und bot dabei den Zuschauern mit seinem Gegenüber ansehnliche Ballwechsel. Da sich M. Schneemann seiner stark aufspielenden Gegenspielerin mit 1:3 Sätzen geschlagen geben musste und auch M. Wenderott im fünften Satz mit 7:11 das Nachsehen hatte, gingen die Wingeröder mit 6:3 Punkten in die zweite Einzelrunde. Seine Ausnahmestellung in dieser Liga unterstrich H. Wenderott mit seinen zweiten Einzelsieg gegen den sehr unangenehm zu spielenden Spitzenmann vom VfL 28 Ellrich. Da sich A. Wenderott abermals im fünften Satz mit 11:7 und T Sauerbier mit 3:1 Sätzen durchsetzen konnten, wobei beide ihr ganzes Leistungsvermögen aufbieten mussten, stand der 9:3 Heimsieg der Wingeröder Tischtennisspieler fest.

Insgesamt fand das Spitzenspiel in einem sehr freundschaftlichen und fairen Miteinander statt, sodass auch nebenbei Werbung für den Tischtennissport gemacht wurde. Durch den siebten Sieg im siebten Pflichtspiel bauen die Schwarz Roten ihre Spitzenposition in 3. Bezirksliga Nord weiter aus.

MS

29.10.2011

1.Mannschaft

Wingeröder siegen im Eiltempo

Herreden - Wingerode 1:9

Am sechsten Spieltag der 3. Bezirksliga Nord reiste die junge Wingeröder Tischtennismannschaft zur Vertretung des TTV Salza - Traktor Herreden. Auf dem Dorfsaal in Herreden gelang gegen den ersatz-geschwächten Gastgeber ein nie gefährdeter 9:1 Auswärtserfolg.

Zum Doppelauftakt konnten sich Andreas Wenderott/Michael Schneemann im fünften Satz mit 11:6 behaupten. Mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen gewannen darüber hinaus Heiko Wenderott/Christopher Simon und Thomas Sauerbier/David Wenderott.

In der ersten Einzelrunde siegten souverän H. Wenderott, A. Wenderott und T. Sauerbier mit 3:0 Sätzen. C Simon und der Ersatzmann David Wenderott gestalteten ihre Spiele ebenfalls mit 3:1 Sätzen positiv. Lediglich M. Schneemann musste sich seinem unbequem aufspielenden Gegner und zudem selbst eingeschränkt spielfähig aufgrund einer Handverletzung mit 0:3 geschlagen geben.

Seine Ausnahmestellung in dieser Liga untermauerte H. Wenderott mit seinem zweiten 3-Satzsieg, welcher sogleich den Schlusspunkt in dieser Partie setzte.

Für die Wingeröder Tischtennisspieler kommt es nun am kommenden Freitag um 20 Uhr in eigener Halle zum Spitzenspiel gegen den Tabellennachbar aus Ellrich.

MS

15.10.2011

1.Mannschaft

Wingeröder bleiben weiter ungeschlagen

Wingerode - Erfurt 9:1

Am 5. Spieltag der 3. Bezirksliga Nord stand für die Wingeröder  Tischtennisspieler die Partie gegen die Vertretung von Eintracht Erfurt auf dem Programm.
Die zuerst zu spielenden Doppelbegegnungen gewannen Andreas Wenderott/Michael Schneemann und auch Heiko Wenderott/Christopher Simon klar mit 3:0 Sätzen. Nur Thomas Sauerbier und Mathias Wenderott mussten sich im fünften Satz mit 5:11 geschlagen geben.
 Ihr erstes Einzelspiel gewannen H. Wenderott, A. Wenderott, T. Sauerbier und C. Simon klar mit 3:0 Sätzen. M. Schneemann gewann sein Spiel im vierten Satz. Nur M. Wenderott hatte mit 0:3 Sätzen das Nachsehen.
Den Zwischenstand von 7:2 schraubte H. Wenderott mit seinem souveränen 3:0 Sieg weiter nach oben. Den Endstand von 9:2 für die 1.  Wingeröder Tischtennismannschaft besorgte A. Wenderott in einer umkämpften Partie mit sehenswerten Ballwechseln im fünften Satz mit 11:5.
 Insgesamt sahen die 18 anwesenden Zuschauer eine recht einseitige Partie. Durch diesen Sieg festigten die Schwarz Roten die Position an der Tabellenspitze.

JS/MS

08.10.2011

1.Mannschaft

Ersatzgeschwächte Sondershäuser Chancenlos

Sondershausen - Wingerode 2:9

Am vierten Spieltag der 3. Bezirksliga stand für die Tischtennisspieler des SV Schwarz-Rot Wingerode die Reise zum Tabellennachbar aus Sondershausen auf dem Programm.

Gegen den stark eingeschätzten Absteiger aus der 2. Bezirksliga der Vorsaison musste man kurzfristig den Ausfall von Thomas Sauerbier kompensieren. Die Gastgeber aus Sondershausen hatten ebenfalls Besetzungsprobleme. Mit Engel und Gräfe fehlte die Nummer 1 und 4 so rechneten sich die Sondershäuser nicht wirklich Siegchancen aus.

Alle drei Doppelspiele wurden gewonnen. Heiko Wenderott und Christopher Simon gegen Scherzberg/Kirchner endete mit einem sicheren 3:1 Sieg. Andreas Wenderott und Michael Schneemann ließen, bei ihren 3:0, Malguth/Heß in keiner Phase des Spiels eine Chance. Etwas schwerer taten sich Matthias Wenderott und Joachim Ryppa gegen die Materialspieler Gehlert/Bischoff. Am Ende wurde ein 3:1 Sieg heimgezittert.

Im oberen Paarkreuz landeten H.Wenderott und A. Wenderott zwei sichere Erfolge gegen Kirchner bzw. Scherzberg. C.Simon verschenkte ein schon sicher geglaubten Punkt nach einer 2:0 Führung noch im 5 Satz gegen Heß. M. Schneemann spielte gewohnt locker und hatte keinerlei Probleme beim 3:0 gegen Malguth. Der heute gut aufgelegte M. Wenderott ließ beim 3:0 gegen Bischoff nichts anbrennen und gewann ebenfalls locker 3:0. Chancenlos dagegen J. Ryppa bei seiner 3:0 Niederlage gegen Gehlert. Heiko und Andreas Wenderott machten dann mit ihren 3:1 bzw. 3:0 Sieg gegen Scherzberg und Kirchner den Sack zu.

Am Ende fiel der Sieg unerwartet deutlich aus. Die Schwarz Roten feierten so den 4. Erfolg im vierten Spiel und führen die Tabelle der 3. Bezirksliga weiter an.

MS/JR

01.10.2011

Herren A Kreismeisterschaften

Andreas Wenderott verteidigt Titel

Endspielsieg gegen Vereinskameraden Thomas Sauerbier

Bei einer dürftig besetzten Kreismeisterschaft der Leistungsklasse Herren A, also für Spieler die auf Bezirksebene spielen, setzte sich Andreas Wenderott souverän durch. Er verteidigte seinen Titel als Einzel sowie an der Seite von Thomas Sauerbier auch als Doppelkreismeister. In der Vorrundengruppe bereiteten ihm der Leinefelder Rainer Langenhan und der Breitenworbiser Alexander Sukau keine größeren Probleme. Beide wurden sicher mit 3:0 besiegt.

In der anderen Vorrundengruppe musste Thomas Sauerbier sich deutlich mehr strecken, der Leinefelder Jürgen Fütterer und den Breitenworbiser Martin Winter gehören nicht gerade zur Kategorie Lieblingsgegner. Bei diesen Kreismeisterschaften zeigte Thomas sich in Bestform und besiegte Winter mit 3:2 und Fütterer mit 3:0.

Die Halbfinalpaarungen WenderottFütterer (3:0) und SauerbierSukau (3:0) endeten mit zwei Wingeröder siegen.

Im Endspiel zwischen zwei Schwarz Roten konnte sich Andreas gegen Thomas letztendlich in einem guten Spiel mit 3:1 behaupten.

Beide setzten sich auch in der Doppel Konkurrenz sicher durch. Die Paarung war gesetzt, brauchte also nur ein Spiel, das Endspiel bestreiten. Eine klare Angelegenheit gegen Fütterer/Langenhan endete mit einem 3:1 Erfolg.

Ein erfolgreicher Tag für Wingerode, bei einer Kreismeisterschaft die Anlass zum Nachdenken gibt.

JR

24.09.2011

1.Mannschaft

Klarer Sieg im Derby

Wingerode - Ershausen 9:0

Im Eichsfeldderby standen sich am Samstag die ersten Tischtennismannschaften des SV Schwarz-Rot Wingerode und des Blau-Weiß Ershausen gegenüber. Leider sahen die 16 anwesenden Zuschauer eine recht einseitige Partie, da die Gäste aus Ershausen den Ausfall ihres Spitzenspielers Marcel Wille verkraften mussten und so unter Wert geschlagen wurden.

In den Doppelbegegnungen konnten sich Andreas Wenderott/Michael Schneemann gegen Sebastian Wille/Siegfried Wille und Heiko Wenderott/ Christopher Simon gegen Gremer/Menge klar mit 3:0 Sätzen behaupten. Nur in der Auseinandersetzung Thomas Sauerbier/Mathias Wenderott gegen Heddergott/Henning entschied erst der fünfte Satz zu Gunsten der Wingeröder. In der Einzelrunde gab es klare 3:0 Satzsiege für H. Wenderott gegen Heddergott, A. Wenderott gegen Sebastian Wille, Sauerbier gegen Henning und Simon gegen Menge. In dem Duell Schneemann gegen Siegfried Wille fiel die Entscheidung im vierten und bei M. Wenderott gegen Gremmer erst im fünften Satz für den Gastgeber. Am Ende konnten also die Wingeröder Tischtennisspieler einen klaren 9:0 Heimerfolg feiern

MS/JS

04.09.2011

1.Mannschaft

Wingeröder fahren 2. Saisonsieg ein

Frohndorf/Orlishausen - Wingerode 7:9

Zum zweiten Spieltag der 3. Bezirksliga Nord stand für die 1. Tischtennis-Mannschaft des SV Schwarz-Rot Wingerode die lange Reise zur starken Vertretung des SV Frohndorf/Orlishausen auf dem Programm. Zum Spiel am Sonntag Vormittag beim Vizemeister der letzten Saison mussten die Wingeröder den Ausfall von Thomas Sauerbier kompensieren.

Zu Spielbeginn geriet man dann sogleich in Rückstand, da sich sowohl A. Wenderott/M. Schneemann gegen Göbel/Lösch als auch M. Wenderott/F. Rode gegen Wengel/Tänzer mit 0:3 Sätzen geschlagen geben mussten. Nur H. Wenderott/C. Simon gegen Wenkelewsky/Henich konnten sich mit 3:0 Sätzen behaupten.

Die Einzelrunde eröffnete Andreas Wenderott mit einem 3:1 Sieg gegen Göbel. Ebenso konnten Heiko Wenderott mit 3:0 gegen Wenkelewsky , Michael Schneemann mit 3:1 gegen Lösch und Mathias Wenderott mit 3:0 gegen Tänzer Punkte für die Schwarz-Roten einfahren. Nur Christopher Simon mit 2:3 gegen Henich und Friedbert Rode mit 0:3 gegen Wengel hatten das Nachsehen. Den Zwischstand von 5:4 Punkten haben anschließend H. Wenderott mit 3:0 gegen Göbel, A. Wenderott mit 3:1 gegen Wenkelewsky sowie C. Simon mit 3:2 gegen Lösch weiter ausgebaut. Leider mussten aber M. Schneemann mit 2:3 gegen Henich, M. Wenderott mit 0:3 gegen Wengel und F. Rode mit 1:3 gegen Tänzer den Gastgebern aus Frohndorf den Vortritt lassen, sodass das letzte Doppel die Entscheidung herbeiführen sollte. Hierin setzten sich A. Wenderott/M. Schneemann klar mit 3:0 gegen Wenkelewsky/Henich durch und machten somit den 9:7 Sieg der Wingeröder perfekt.

Punkteverteilung: H. Wenderott (2,5),A. Wenderott (2,5),M. Schneemann (1,5),C. Simon (1,5),M. Wenderott (1) und F. Rode (0).

MS/JS

 

28.08.2011

1.Mannschaft

Auftakt geglückt (Einstand nach Maß)

Nach über 12-jähriger Abstinenz aus der Bezirksliga Nordthüringen hat sich die erste Tischtennismannschaft des SV Schwarz-Rot Wingerode mit einem 9:0 Sieg gegen Blau-Weiß Weißensee 2 zurückgemeldet! Die junge Mannschaft der Wingeröder startet sehr verheißungsvoll in die neue Saison, da Heiko Wenderott wieder an heimischen Tischen um Punkte kämpft.

Zum Auftakt der Doppelspiele konnten sich Andreas Wenderott/Michael Schneemann klar mit 3:0 gegen Hopf/Dittkrist durchsetzen. Anschließend konnte das Punktekonto durch zwei 3:1 Siege von Heiko Wenderott/Christopher Simon gegen Heuring/Schilling und Thomas Sauerbier/Mathias Wenderott gegen Schwarm/Härtwig weiter ausgebaut werden. Den Einzelauftakt begann H. Wenderott mit einem 3:0 Sieg gegen Dittkrist. Anschließend mussten sich A. Wenderott mit 11:6, T. Sauerbier mit 11:9 und M. Schneemann mit 11:7 je im fünften Satz deutlich mehr erwehren. Den Gesamtsieg machten C. Simon und M. Wenderott mit zwei 3:1 Siegen perfekt. Zu dem gelungenen Auftakt trugen auch die 23 anwesenden Zuschauer aus jeder Altersklasse bei.

Letztlich konnten aber die Gäste aus Weißensee nicht ihr ganzes Leistungsvermögen abrufen, da sie gleich zwei Stammkräfte kompensieren mussten und so der Sieg recht deutlich ausfiel!

MS

28.08.2011

Vorschau auf die Saison 2011-2012

1.    Mannschaft

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr, mit vielen Highlights und dem verdienten Aufstieg, wollen wir mit unserer ersten Mannschaft auch diese Liga rocken. Nach über 12-jähriger Abstinenz aus der 3. Bezirksliga haben wir uns einiges vorgenommen. Mit Heiko Wenderott und Andreas Wenderott haben wir das obere Paarkreuz mit zwei ehemaligen Verbandsligaspielern recht gut besetzt. Thomas Sauerbier und Michael Schneemann, die gerade in den Aufstiegsspielen eine gute Figur machten, spielen im mittleren Paarkreuz. Christopher Simon und Matthias Wenderott sind beide hoch motiviert und im unteren Paarkreuz mit Sicherheit auch nicht die schlechteste Wahl. Die Konkurrenten haben Ligaerfahrungen und kennen einander. Sondershausen, Erfurt und Frondorf sind wohl am stärksten einzuschätzen. Ershausen und auch Salza-Herreden wollen sicher auch oben mitreden. Nun, wo wir uns am Ende einreihen bleibt abzuwarten. Angst brauchen wir vor keiner Mannschaft zu haben, allenfalls begründeten Respekt. Als Aufsteiger sollte man den Mund nicht so voll nehmen und erst mal Abwarten wie stark die neue Liga ist. Aber Egal ein Ziel muss jeder haben, wir auch. Unter die ersten vier wollen wir schon kommen. Realistisch oder nicht wird sich zeigen.Also die Sommerpause ist vorbei und die mit Spannung erwartete Saison geht los.

Auf geht’s!

2. Mannschaft

Rein realistisch gesehen sollte der Klassenerhalt in der Kreisliga drin sein. Aufsteigen um gleich wieder absteigen kann ja nicht sein. Platz 6 am Ende wäre OK und sollte das Ziel sein. Friedbert, Marcel, Johannes und Jürgen werden es schon richten.

3. Mannschaft

Eine ähnliche Platzierung wie in der letzten Saison wird schwer zu wiederholen sein. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld ist dennoch drin. Martin, Achim, Hardy und David werden mit Aufstieg und Abstieg in der 2. Kreisklasse wohl nichts zu tun haben.

4. Mannschaft

Für die 4. Mannschaft wird es sicher eine schwere Saison. Das Ziel in der 2. Kreisklasse kann nur Klassenerhalt heißen. Eine andere Prognose wäre unrealistisch. Josef, Jürgen, Uwe, Benjamin, Thomas, Heinz, Klaus, Fabian und Günther werden dennoch alles geben um die Liga zu halten.

JR