Mittwoch, 22. September 2021
Archiv » Saison 2013/2014

Die Saison Tabellen

 

2.Bezirksliga

 

Einzelwertung

  Pl. Mannschaft Spiele Punkte Pl. Spieler Mannschaft   Q Punkte
  1 SV Schwarz-Rot Wingerode 135 : 74 27 : 5 1 Heiko Wenderott Wingerode   8,72 31 : 1
  2 TSV Breitenworbis 126 : 66 24 : 8 2 Michael Günzel Mühlhausen   8,18 20 : 2
  3 TTV Dingelstädt 124 : 88 22 : 10 3 Andreas Wenderott Wingerode   7,50 25 : 5
  4 TTV 90 Klettenberg 124 : 107 21 : 11 4 Georg Fernkorn Dingelstädt   7,26 25 : 6
  5 Post Mühlhausen 4 117 : 87 20 : 12 5 Udo Eidam Nordhausen   6,75 15 : 5
  6 SG BG Görsbach 94 : 115 10 : 22   Thomas Sauerbier Wingerode   2,90 14 : 15
  7 TTV Hydro Nordhause 72 : 129 10 : 22   Christopher Simon Wingerode   2,25 12 : 12
  8 VFL 28Ellrich 81 : 120 8 : 24   Michael Schneemann Wingerode   1,91 9 : 13
  9 TTV Bleicherode 3 53 : 140 2 : 30   Martin Gumz Wingerode   1,50 6 : 10
                                 

Kreisoberliga

 

Einzelwertung

Pl. Mannschaft Spiele Punkte Pl. Spieler Mannschaft     Punkte
1 TSV Großbodungen 168 : 77 32   4 1 Torsten Schnur Geisleden     57 : 1
2 TSV Jahn Geisleden 171 : 72 31   5 2 Torsten Schneppe Bernterode     48 : 11
3 FSV Uder 162 : 95 28   8 3 Manfred Pingel Uder     47 : 14
4 SV Bernterode 142 : 131 18   18 4 Julia König Großbodungen     39 : 6
5 SV Steinheuterode 132 : 136 18   18 5 Thanh Nguyen Geisleden     36 : 8
6 Schwarz-Rot Wingerode 2 133 : 139 16   19 12 David Wenderott Wingerode     37 : 24
7 SG Kreuzebra 106 : 148 12   24   Marcel Wenderott Wingerode     31 : 24
8 TTV Dingelstädt 119 : 151 11   25   Friedbert Rode Wingerode     24 : 29
9 SV Bernterode 2 75 : 169 8   28   Matthias Wenderott Wingerode     22 : 32
10 TSV Breitenworbis 2 77 : 167 5   31                

 

Kreisliga

 

Einzelwertung

Pl. Mannschaft Spiele Punkte Pl. Spieler Mannschaft     Punkte
1 TSV Jahn Geisleden 2 151   81 25   7 1 Sven Ottomann Niederorschel     40 : 9
2 SG Birkungen 139   116 21   11 2 Andreas Kullmann Gernrode     41 : 11
3 SV Niederorschel 132   107 20   12 3 Roland Senf Beuren     42 : 13
4 SV Gernrode 130   113 20   12 4 Manfred Gunkel Uder     40 : 13
5 Concordia Beuren 2 128   109 18   14 5 Edgar Weidemann Geisleden     35 : 8
6 Schwarz-Rot Wingerode 3 111 : 117 15   17 11 Joachim Ryppa Wingerode     31 : 17
7 Blau Weiß Ershausen 2 113   116 12   20 12 Jürgen Kaufmann Wingerode     23 : 13
8 FSV Uder 2 108   135 12   20 14 Johannes Schneemann Wingerode     16 : 7
9 TSV Breitenworbis 3 41   159 1   31   Hardy Häfner Wingerode     22 : 21
10                              

3.Kreisklasse

 

Einzelwertung

Pl. Mannschaft Spiele Punkte Pl. Spieler Mannschaft     Punkte
1 SV Weißenborn Lüderode 152   89 26   6 1 Frank Zinke Weißenborn     57 : 1
2 SV Hausen 138   101 22   10 2 Stephan Freundlieb Jützenbach     44 : 9
3 TTV Dingelstädt 4 142   109 22   10 3 Benno Müller Gernrode     40 : 8
4 VFB Jützenbach 138   106 21   11   Josef Schneider Wingerode     20 : 2
5 SG Kreuzebra 3 134   109 21   11   Benjamin Glosse Wingerode     28 : 23
6 Schwarz-Rot Wingerode 4 110   127 14   16   Uwe Schönekaes Wingerode     23 : 22
7 Concordia Beuren 4 103   139 10   22   Justin Kaufmann Wingerode     19 : 12
8 SV Gernrode 2 111   142 8   24   Leon Schönekaes Wingerode     2 : 17
9 Concordia Beuren 5 54   160 0   32   Jürgen Meier Wingerode     5 : 12
10                 Heinz Meyer Wingerode     0 : 12
                    Fabian Schütze Wingerode     0 : 4

Jugend

 

Einzelwertung

Pl. Mannschaft Spiele Punkte Pl. Spieler Mannschaft     Punkte
1 SV Gerbershausen 100   28 20   0 1 Leon Schönekaes Wingerode     32 : 3
2 SV Schwarz-Rot Wingerode J 93   60 14   6 2 Justin Kaufmann Wingerode     31 : 3
3 TSV Breitenworwis 82   75 12   8 3 Moritz Hebestreilt Breitenworbis     29 : 6
4 SV Niederorschel 67   68 10   10 4 Luca Simon Gerbershausen     18 : 1
5 FSV Uder 44   98 2   18 5 Richardt Schwanstecher Niederorschel     22 : 7
6 SC Heiligenstadt 40   97 2   18   Valentin Egert Wingerode     6 : 16
7                 Jonas Meyer Wingerode     7 : 17
8                 Sebastian Wickert Wingerode     0 : 7
9                 Christoph Simon Wingerode     2 : 5
10                              

Schüler B

 

Einzelwertung

Pl. Mannschaft Spiele Punkte Pl. Spieler Mannschaft     Punkte
1 TSV Breitenworbis 90   4 36   0 1 Felix Hebestreit Breitenworbis     37 : 0
2 SV Gerbershausen 75   38 28   8 2 Victoria Hil Weißenborn     36 : 9
3 TSV Breitenworbis 2 71   38 26   10 3 Lena Stolze Breitenworbis     27 : 1
4 SV  Weißenborn Lüderode 65   57 24   12 3 Matheo Loris Apel Gerbershausen     27 : 1
5 Blau Weiß Ershausen 65   61 20   16 5 Jesse Klaus Breitenworbis     24 : 1
6 SV Schwarz-Rot Wingerode 4 57   62 18   18 7 Maik Seidenstücker Wingerode     30 : 15
7 TSV Breitenworbis 3 57   74 12   24   Lennart Zwingmann Wingerode     11 : 22
8 Lok Leinefelde 45   75 10   26   Cornelius Egert Wingerode     5 : 20
9 SG Birkungen 40   78 6   30   Maximilian Simon Wingerode     11 : 5
10 SV Gerbershausen 2 12   90 0   36                
11 SV Gerbershausen 3                              

 

16.09.2013

Saisonvorschau 2013/2014

1.Mannschaft

Der Ausblick auf die Saison 2013/2014 in der 2. Bezirksliga ist etwas leichter als im Jahr zuvor. An der Spitze erwarte ich die beiden Absteiger aus der 1. Bezirksliga Dingelstädt und Hydro Nordhausen 3.

Post 4 ist dieses Jahr mit Sicherheit keinen Deut schlechter einzuschätzen - im Gegenteil - die Mühlhäuser sehe ich in der Favoritenrolle. Klettenberg und Breitenworbis erwarte ich dahinter. Am Tabellenende könnten Bleicherode 3, Ellrich und Görsbach stehen. Ja, wo geht die Reise für die Schwarz Roten in diesem Jahr hin? Letztes Jahr Platz 3, okay den wollen wir in der neuen Saison auch erreichen. Realistisch oder nicht - das wird sich zeigen. Mehr ist sicher nicht drin.

Die Mannschaftsaufstellung hat sich etwas geändert. Martin Gumz wird versuchen, im unteren Paarkreuz Punkte einzufahren. Matthias Wenderott ist in die 2. gewechselt. Michael Schneemann und Christopher Simon werden wohl wieder einen knappen Kampf um die Nr. 4 ausfechten. Thomas Sauerbier ist im zweiten Paarkreuz gesetzt. Oben nichts neues, Andreas Wenderott und Heiko Wenderott werden auch dieses Jahr in der 1. Mannschaft das Maß der Dinge sein.

 

2.Mannschaft

Die starken Leistungen der Vorsaison werden wohl nicht zu toppen sein. Ein Platz im Mittelfeld sollte trotzdem drin sein. Matthias Wenderott, Marcel Wenderott, Friedbert Rode und David Wenderott - der aus der dritten aufgestiegen ist - werden dieses Ziel nur erreichen, wenn jedes Spiel als Endspiel gesehen wird.

 

3.Mannschaft

Nach mehreren Aufstiegsjahren ist für unsere dritte das Ende der Fahnenstange erreicht. Nichts anderes als der Klassenerhalt kann als Ziel ausgegeben werden. Für Johannes Schneeman, Jürgen Kaufmann, Hardy Häfner und Joachim Ryppa wird es schwer werden.

 

4.Mannschaft

Die Besetzungsprobleme der letzten Jahre sollten 2013/2014 nicht mehr vorkommen. Josef Schneider, Benni Glosse, Uwe Schönekaes, Jürgen Meier, Heinz Meyer und Fabian Schütze werden in diesem Jahr von den beiden Jugendspielern Justin Kaufmann und Leon Schönekaes unterstützt. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld sollte am Ende zu erreichen sein.

 

Jugend/ Schüler B

Wo unsere neu formierte Jugendmannschaft sich einreihen wird, kann schlecht eingeschätzt werden. Leon Schönekaes, Justin Kaufmann, Jonas Meyer, Valentin Egert und Sebastian Wickert haben eine Saison vor sich, in der es heißt, ein Platz in der Liga zu finden.

Ähnlich sieht es bei unseren Jüngsten aus. Maik Seidenstücker, Lennart Zwingmann und Cornelius Egert werden die Spielstärke der anderen erst erkunden müssen um klare Ziele abzustecken.

JR

 

07.09.2013

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - Post SV Mühlhausen 4  9:3

Wingeröder starten mit klarem Erfolg in die neue Saison

 

Am ersten Spieltag der neuen 2. Bezirksligasaison hatten die Wingeröder Tischtennisspieler die vierte Vertretung des Bundesligisten Post Mühlhausen zu Gast.

Bei den Schwarz-Roten ist Martin Gumz aus der 2. Mannschaft als neuer Stammspieler aktiv und bei den Postlern kam Verstärkung aus der Thüringenliga bzw. aus dem Nachwuchsbereich. Am Ende gab es im Duell des Dritt- bzw. Viertplatzierten der Vorsaison einen klaren 9:3 Heimerfolg für die Wingeröder.

Leider hat sich die Nummer 1 der Gäste verletzt, so dass er nicht mitwirken konnte. Demzufolge gewannen Andreas Wenderott/ Thomas Sauerbier ihr Doppel kampflos. Heiko Wenderott/ Christopher Simon behaupteten sich im Entscheidungssatz mit 11:7 und Michael Schneemann/ Martin Gumz gewannen deutlich mit 3:0 Sätzen.

In der ersten Einzelrunde gewannen Heiko Wenderott mit 3:0, Andreas Wenderott kampflos und Sauerbier mit 3:1 Sätzen. Simon, Schneemann und Gumz verloren demgegenüber klar.

Mit 6:3 ging es in die zweite Einzelrunde. H. Wenderott gewann kampflos und A. Wenderott bzw. Sauerbier konnten sich jeweils im fünften Satz knapp durchsetzen, so dass der unerwartet klare Heimerfolg feststand.

Sehenswert über den Heimerfolg hinaus, waren die beiden verheißungsvollen Nachwuchstalente Nguyen bzw. Giese von Post Mühlhausen. Als nächstes steht erneut ein Heimspiel in zwei Wochen gegen Klettenberg auf dem Programm.

MS

28.09.2013

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - TTV 90 Klettenberg  9:3

Wingeröder feiern zweiten klaren Heimerfolg

Nach dreiwöchiger Pause griffen die Schwarz-Roten Tischtennisspieler wieder in das Spielgeschehen ein. Diesmal war die Vertretung des TTV 90 Klettenberg zu Gast und genau wie zum Saisonauftakt konnte ein deutlicher 9:3 Heimerfolg gefeiert werden.

Grundlegend für den Erfolg waren die Auftaktdoppel, denn Heiko Wenderott/Christopher Simon, Andreas Wenderott/Thomas Sauerbier sowie Michael Schneemann mit Martin Gumz konnten souverän ihre Duelle gewinnen.

In der ersten Einzelrunde feierten H. Wenderott und A. Wenderott deutliche Siege, so dass der Vorsprung auf 5:0 anwuchs. Leider verloren anschließend Sauerbier, Simon und Gumz deutlich. Lediglich Schneemann konnte den kleinen Negativtrend durchbrechen, denn er behauptete sich im Entscheidungssatz mit 11:9 Punkten.

In der zweiten Einzelrunde zeigte H. Wenderott im Duell der Spitzenspieler durch ein klares 3:0 Spiel, dass er das Maßder Dinge ist bei den Wingerödern. Ebenso erfolgreich waren im Anschluss A. Wenderott und Sauerbier, wenn sie auch deutlich mehr Aufwand betreiben mussten. Somit war nach zwei Stunden Wettkampf der 9:3 Heimerfolg perfekt.

Insgesamt war es ein faires Spiel bei dem auch wieder Zuschauer aller Altersgruppen vertreten waren. Als nächstes steht in zwei Wochen das Auswärtsspiel in Bleicherode auf dem Programm.

MS

29.09.2013

Nachwuchs

Gute Ergebnisse bei Kreismeisterschaften der Schüler B und C

 

Am Sonntag spielte unser Nachwuchs in Breitenworbis bei den Kreismeisterschaften der Schüler B und C mit.

Bei den Schülern C waren Maik Seidenstücker und Lennart Zwingmann am Start. Cornelius Egert vertrat die Schwarz Roten bei den Schülern B.

Lennart erreichte im Einzelwettbewerb einen guten dritten Platz und Maik wurde sogar Kreismeister!!! Beide zusammen waren in der Doppelkonkurrenz ebenfalls erfolgreich und wurden auch hier Kreismeister.

Cornelius spielte, bei den Schülern B, ebenfalls ein gutes Turnier. Er erreichte zusammen  mit Adrian Ludwig aus Bernterode beim Doppelturnier einen guten dritten Platz.

Alle drei standen auf dem Treppchen, die Nachwuchsarbeit trägt also erste Früchte.

Weiter so Jungs!!!

JR

12.10.2013

1. Mannschaft

TTV Bleicherode 3 - SV Schwarz-Rot Wingerode 5:9

Schneemann macht Sack zu

Am dritten Spieltag der 2. Bezirksliga Nord stand das erste Auswärtsspiel für die Schwarz-Roten an. Am frühen Samstagabend ging es zur Vertretung des TTV Bleicherode. Gegen hoch motivierte Gastgeber konnten die Wingeröder Tischtennisspieler ein 9:5 Auswärtssieg erringen.

Den Auftakt gestalteten Heiko Wenderott/Christopher Simon und Andreas Wenderott mit Thomas Sauerbier durch ihre gewonnenen Doppel positiv. Michael Schneemann und Ersatzmann David Wenderott mussten sich demgegenüber geschlagen geben.

In der ersten Einzelrunde konnten H. Wenderott, A. Wendetott, Simon und D. Wenderott mit Siegen überzeugen. Leider zogen Sauerbier und Schneemann in ihren jeweiligen Duellen den Kürzeren, so dass es mit 6:3 Punkten in die nächste Runde ging.

In dieser begannen H. Wenderott und sein Bruder A. Wenderott mit sicheren Siegen. Nun fehlte nur noch ein Punkt zum Gesamtsieg. Da anschließend Sauerbier seine zweite Niederlage und Simon seine erste einstecken mussten, waren zwei Chancen vertan. Die dritte Gelegenheit wurde aber schließlich genutzt, denn Schneemann und sein Gegenüber lieferten sich vor 25 Zuschauern ein nervenaufreibendes Spiel, bei dem sich der Wingeröder am Ende im Entscheidungssatz mit 11:8 Punkten behaupten konnte.

Insgesamt war es ein hartes Stück Arbeit für Schwarz-Roten, denn die Gastgeber standen vor eigenem Publikum merkliche unter Strom. Nichtsdestotrotz war es eine faire und freundschaftliche Auseinandersetzung. Als nächstes wird erst wieder in vier Wochen ins Spielgeschehen eingegriffen, dann empfängt man die Vertretung aus Görsbach.

MS

12.10.2013

Kreismeisterschaften Schüler A

Mehr Erwartet

Bei den Schülern A hatten wir mit Leon Schönekaes und Sebastian Wickert zwei Spieler am Start. Sebastian hatte eine schwere Gruppe erwischt und musste nach der Vorrunde die Segel streichen. Leon machte es besser und überstand die Vorrunde ungeschlagen. Eine unnötige Niederlage im Viertelfinale bedeutete  für ihn ebenfalls das aus.

Bei der Doppelkonkurrenz machten es beide besser. Sebastian konnte hier mit seinem Doppelpartner eine Partie gewinnen und verlor dann das zweite Spiel. Leon spielte mit Linus Bötticher aus Breitenworbis zusammen.  Beide waren gesetzt und spielten sich so auch locker bis ins Endspiel. Nach zwei vergebenen Matschbällen, in einem guten Spiel, mussten sie den Kreismeistertitel Simon/Lippold aus Gerbershausen überlassen und sich mit dem zweiten Platz begnügen.

JR

10.11.2013

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode -  Görsbach 9:6

Wingeröder landen Arbeitssieg

 

Nach vierwöchiger Wettkampfpause empfingen die Schwarz-Roten die Vertretung aus Görsbach. Die lange Spielpause war dann auch einigen Wingeröder Spielern anzumerken, dennoch konnte das Spiel mit 9:6 gewonnen werden.

Zum Auftakt gelangen Heiko Wenderott/Christopher Simon und Andreas Wenderott/Thomas Sauerbier glatte Siege. Im Anschluß mussten sich Michael Schneemann und Martin Gumz nach gutem Start mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

In der ersten Einzelrunde erspielten Heiko und Andreas Wenderott souveräne Siege. Im mittleren Paarkreuz verloren anschließend Sauerbier und Simon sehr deutlich mit 0:3 Sätzen. Nachfolgend behauptete sich Schneemann im fünften Durchgang mit 11:7 Punkten und Gumz hatte leider über dieselbe Distanz das Nachsehen, so dass es mit 5:4 Punkten in die nächste Runde ging.

Hier feierten Heiko und Andreas Wenderott ihre jeweils zweiten glatten Tageserfolge. In den nachfolgenden Begegnungen hatten leider erneut Sauerbier und Simon Fortuna nicht auf ihrer Seite, denn beide verloren ihre Duelle im Entscheidungssatz. Dafür konnte Schneemann im vorletzten Einzelspiel des Tages seinen zweiten Sieg im Entscheidungssatz feiern und da anschließend Gumz ebenfalls im fünften Durchgang erfolgreich war, stand der 9:6 Heimerfolg fest.

Insgesamt war es aus Wingeröder Sicht ein sehr fahriges und zähes Spiel. Dennoch konnte man sich letztlich durchkämpfen und dieser Kampfgeist ist auch in den kommenden Wochen nötig, denn es folgen schwere Auswärtsspiele.

MS

16.11.2013

1. Mannschaft

Breitenworbis - SV Schwarz-Rot Wingerode 9:5

Wingeröder kassieren erste Saisonniederlage

Am fünften Spieltag der 2. Bezirksliga Nord mussten die Schwarz-Roten Tischtennisspieler  zum erwartet schweren Auswärtsspiel in Breitenworbis antreten. Nach vier Siegen zuletzt ging man nun erstmals mit einer 5:9 Niederlage von den Tischen.

In den Doppelbegegnungen konnten nur Heiko Wenderott und Christopher Simon durch einen souveränen Auftritt überzeugen. Andreas Wenderott/Thomas Sauerbier und Michael Schneemann/Martin Gumz verloren jeweils deutlich.

In der ersten Einzelrunde startete H. Wenderott mit einem klaren 3:0 Sieg. A. Wenderott legte in ähnlicher Manier los. Leider musste er sich nach sicherer 2:0 Führung noch im Entscheidungssatz mit 9:11 geschlagen geben. Da anschließend alle weiteren Duelle verloren wurden, war die Vorentscheidung in der Partie bereits getroffen.

Die zweite Einzelrunde startete mit dem Spitzenspiel des Tages. In diesem musste H. Wenderott zwar über die volle Distanz gehen, konnte sich aber letztlich in den einzelnen Sätzen deutlich behaupten und bleibt damit weiter ungeschlagen. Im weiteren Verlauf konnten A. Wenderott und Simon noch erfolgreich ihre Partien gestalten, da aber Sauerbier und Schneemann ihre Duelle verloren haben, stand die 9:5 Auswärtsniederlage fest.

Insgesamt war es eine verdiente Niederlage, da die Wingeröder Spieler gerade in der ersten Einzelrunde nicht in Tritt kamen und bei den kleinen Punkten wie zu letzt viele vermeidbare Fehler machten. Am kommenden Wochenende stehen nun gleich zwei Begegnungen auf dem Programm. Am Samstag empfängt man an den eigenen  Tischen die Vertretung aus Ellrich und am Sonntag  geht es nach Nordhausen.

MS

23./24.11.2013

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - VFL 28 Ellrich 9:3

TTV Hydro Nordhausen - SV Schwarz-Rot Wingerode 3:9

Wingeröder Tischtennisspieler feiern perfektes Wochenende

Zum ersten Mal in der Saison stand in der 2. Bezirksliga Nord für die Wingeröder Tischtennisspieler ein Doppelspieltag an. Am Samstag empfing man an den eigenen Tischen die Vertretung des VfL 28 Ellrich.

Gleich zu Beginn erkämpften Heiko Wenderott/ Christopher Simon sowie Andreas Wenderott und Thomas Sauerbier klare Erfolge. Lediglich Michael Schneemann und Martin Gumz verloren unglücklich im Entscheidungssatz.

In der ersten Einzelrunde feierten H.Wenderott, A. Wenderott, Sauerbier, Schneemann und Gumz souveräne Erfolge. Nur Simon verloren in der Verlängerung des fünften Satzes, so dass es mit einer komfortablen 7:2 Führung in die nächste Ründe ging.

Hier spielte H. Wenderott sicher auf und verbuchte so einen weiteren Punkt. Anschließend musste A. Wenderott seine zweite Saisonniederlage hinnehmen, da aber Sauerbier 3:0 gewann stand nach zwei Stunden Spielzeit der klare 9:3 Heimerfolg fest.

Am Sonntagvormittag ging es dann zum Auswärtsspiel zur dritten Vertretung von Hydro Nordhausen. Wie am Vortag gewannen Heiko Wenderott/ Christopher Simon sowie Andreas Wenderott mit Thomas Sauerbier ihre jeweiligen Doppelbegegnungen. Michael Schneemann und Martin Gumz verloren nach vier umkämpften Sätzen.

Im oberen Paarkreuz spielte H. Wenderott gewohnt sicher auf und gewann dementsprechend mit 3:0 Sätzen. Sein Bruder Andreas benötigte fünf Sätze zu seinem Erfolg. Im mittleren Paarkreuz erkämpfte Sauerbier einen weiteren Punkt für die Schwarz-Roten und Simon ließ sich noch eine 2-Satzführung aus der Hand nehmen. Im unteren Paarkreuz verlor Gumz klar mit 0:3 Sätzen und Schneemann gewann demgegenüber deutlich mit 3:0 Sätzen, so dass H. Wenderott beim Stand von 6:3 seinen vierten Einzelerfolg an diesem Wochenende bejubeln konnte. Da anschließend A. Wenderott und Sauerbier ebenfalls Siege erspielten, gewannen die Wingeröder auch das zweite Spiel an diesem Wochenende souverän mit 9:3 Punkten.

Insgesamt spielte die Wingeröder Mannschaft deutlich formverbessert gegenüber den Vorwochen auf. Dies wird auch am kommenden Wochenende nötig sein, denn am Samstag kommt es zum Abschluss der Hinrunde zum Derby gegen den TTV Dingelstädt. Gegen den Absteiger aus der 1. Bezirksliga ist eine starke Mannschaftsleistung dringend  notwendig, wenngleich eine Aussage über die tatsächliche Leistungsfähigkeit der Dingelstädter in dieser Saison nur schwerlich möglich ist, da sie dem Spielbetrieb in der Liga mit erst drei Spielen deutlich nachlaufen.

MS

30.11.2013

1. Mannschaft

TTV Dingelstädt - SV Schwarz-Rot Wingerode 7:9

Wingeröder gewinnen Derby

Zum Abschluss der Hinrunde ging es am Samstagnachmittag zum Eichsfeldderby nach Dingelstädt. Gegen den Absteiger aus der 1. Bezirksliga konnten sich die Schwarz-Roten mit 9:7 durchsetzen.

Der Auftakt verlief aber zunächst holprig. Nur Heiko Wenderott/Christopher Simon konnten einen Punkt erkämpfen. Andreas Wenderott/Thomas Sauerbier sowie Martin Gumz mit David Wenderott gingen als Verlierer von den Tischen.

In der ersten Einzelrunde war demgegenüber mehr für die Wingeröder zu holen. Denn H. Wenderott, Sauerbier, Simon und Ersatzmann D. Wenderott erkämpften positive Resultate. A. Wenderott musste nach sehenswerten Ballwechseln dem Dingelstädter Spitzenspieler den Vortritt lassen. Da auch Gumz verlor, ging es mit 5:4 Punkten in die nächste Runde.

In dieser gingen beide Duelle im oberen Paarkreuz nach Wingerode. Die Duelle der Nummer drei gegen drei sowie vier gegen vier blieben in Dingelstädter Hand. Im unteren Paarkreuz erspielte D. Wenderott seinen zweiten Tageserfolg und Gumz musste seine zweite Niederlage hinnehmen. So entschied das letzte Spiel über Sieg oder Untenschieden für die Wingeröder. Da A. Wenderott und Sauerbier in vier Sätzen erfolgreich waren, ging der Gesamtsieg nach Wingerode.

Insgesamt war es eine hart umkämpfte aber sportlich faire Auseinandersetzung. Dank der an diesem Tag ungeschlagenen Spielern H. Wenderott und D. Wenderott schließen die  Wingeröder Tischtennispieler die Halbserie mit 7 Siegen und einer Niederlage ab.

MS

20.12.2013

Schwarz-Rot und Concordia Beuren frönen gemeinsam der Tischtennisleidenschaft

Dieses Jahr war es wieder so weit. Am 20.12.2013 trafen sich die Mannschaften von Concordia Beuren und dem SV Schwarz - Rot Wingerode zum traditionellen Doppelturnier in der Hans-Reinhold-Halle zu Beuren. Die Vertretung aus Wingerode kam mit 6 Spielern und wurde zu den 17 Sportlern aus Beuren bei der Auslosung hinzugezogen. So kam es, dass zum Beispiel Marcel Wenderott mit Georg Hunold oder Uwe Schönekeas mit Thomas Gotthardt zusammen gelost wurden.

Nach einer kleinen Rede vom Sektionsleiter Matthias Saul hieß es um 19:00 Uhr „Sport frei“.

Gespielt wurde in zwei Gruppen an vier Tischen. Zunächst wurden die Gruppenchampions entschieden. In Gruppe 1 war es eine knappe Sache. Hierbei waren die Sätze entscheidend für den Erstplatzierten. Unverhofft konnten Thomas Gotthardt – Uwe Schönekaes drei Spiele gewinnen. Ein Match mussten sie leider abschenken, so dass sie punktgleich mit Jens Berthold - Mathias Oberthür waren. Durch das bessere Satzverhältnis konnten sich Jens Berthold - Mathias Oberthür an Gotthardt – Schönekaes vorbeischieben. Erste wurden Niklas Launert – Christopher Simon.

In Gruppe 2 setzten sich souverän Rainer Kaufmann und Jürgen Hunold durch. Zweitplatzierte wurden Walter Hesse und Horst Taudte.

Im  Halbfinale hieß es dann für Launert – Simon anstrengen, damit das Finale noch erreicht werden konnte. Die beiden trafen auf die erfahrenen Kämpfer Walter Hesse und Horst Taudte. Die beiden Jungspieler konnten sich knapp im fünften Satz behaupten und zogen somit in das Finale ein.

Im zweiten Halbfinale konnten sich Rainer Kaufmann und Jürgen Hunold gegen ihre Kontrahenten  Jens Berthold - Mathias Oberthür klar durchsetzen.

Im Finale trafen somit Kaufmann – Hunold auf Launert – Simon. Kaufmann und Hunold kämpften sich mit einem sauberen Angriffsspiel in den fünften Satz. Es war ein Kopf an Kopf Rennen – die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne tobten und feuerten beide Mannschaften an. Niemand vergab eine Gelegenheit zu punkten. Am  Ende dieses spannenden Satzes konnten Launert und Simon ein knappes Ergebnis von 11:9 erspielen und sich über den Turniersieg freuen.

Den Gastgebern gelang ein tolles Turnier. Die Wingeröder Tischtennisspieler bedanken sich für die Gastfreundschaft bzw. die Turnierdurchführung sowie den zahlreichen kulinarischen Wohltaten, die den Aktiven im Nachgang - bei der Auswertungsrunde - geboten wurde! Wir sollten gemeinsam versuchen, diese Tradition weiterhin fortleben zu lassen.

MG/MS

21.12.2013

Dorfmeisterschaft am 21.12.2013

 

Heiko Wenderott neuer Dorfmeister

Am letzten Wochenende vor Weihnachten haben die Wingeröder

Tischtennisspieler ihren Dorfmeister ausgespielt. Mit 15 Teilnehmer

war dann auch ein stabiler und herausforderner Turnierverlauf

möglich.

Zwei Gruppen wurden ausgelost. In Gruppe 1 setzte sich ohne

Satzverlust Heiko Wenderott durch. Die weiteren Plätze belegten

Christopher Simon (6:1), Matthias Wenderott (5:2), Joachim Ryppa (4:3),

Thomas Rosenthal (3:4), Leon Schönekaes (2:5), Uwe Schönekaes (1:6)

und Jonas Meyer.

In Gruppe 2 gewann Andreas Wenderott alle seine Spiele.

Ihm folgten Martin Gumz (5:1), David Wenderott (4:2), Michael Schneemann

(3:3), Hardy Häfner (1:5), Benjamin Glosse (1:5) und Justin Kaufmann.

Für die Endrunde qualifizierten sich die jeweils ersten vier der Gruppen,

so dass die Tischtennisenthusiasten sich nochmals über weitere vier Spiele

freuten. Nach vier Stunden und elf Partien stand Heiko Wenderott als verdienter

Dorfmeister fest, denn er musste im gesamten Turnier lediglich einen Satz

abgeben. Die Wenderott-Vormacht durchbrach Christopher Simon auf Platz zwei,

denn er war ein Satz besser als der drittplatzierte Andreas Wenderott. Auf den weiteren

Plätzen folgten: Martin Gumz, David Wenderott, Michael Schneemann, Matthias Wenderott

und Joachim Ryppa.

Insgesamt war es ein gelungener Abschluss des Tischtennisjahres mit vielen

Trainingsmöglichkeiten für zahlreiche Akteure. Ebenso zum Vereinsleben zählt natürlich

auch das nachfolgende Auswerten der Saison bei zahlreichen Freuden für die

Geschmackssinne.

Vorrunde /  Gruppe 1

Pl.

Spieler

Sp.

Ball Diff

Sätze

Spiele

1

Wenderott, Heiko

7

129

21 : 0

7 : 0

2

Simon, Christopher

7

47

18 : 5

6 : 1

3

Wenderott, Matthias

7

41

15 : 10

5 : 2

4

Ryppa, Joachim

7

14

14 : 11

4 : 3

5

Rosenthal, Thomas

7

18

13 : 12

3 : 4

6

Schönekaes, Leon

7

-46

7 : 16

2 : 5

7

Schönekaes, Uwe

7

-85

4 : 19

1 : 6

8

Meyer, Jonas

7

-118

2 : 21

0 : 7

 

Vorrunde /  Gruppe 2

Pl.

Spieler

Sp.

Ball Diff

Sätze

Spiele

1

Wenderott, Andreas

6

66

18 : 1

6 : 0

2

Gumz, Martin

6

52

15 : 7

5 : 1

3

Wenderott, David

6

38

14 : 7

4 : 2

4

Schneemann, Michael

6

19

10 : 10

3 : 3

5

Häfner, Hardy

6

-51

5 : 15

1 : 5

6

Glosse, Benjamin

6

-59

4 : 15

1 : 5

7

Kaufmann, Justin

6

-65

5 : 16

1 : 5

 

Endrunde Platz 1-8

Pl.

Spieler

Sp.

Ball Diff

Sätze

Spiele

1

Wenderott, Heiko

7

121

21 : 1

7 : 0

2

Simon, Christopher

7

28

17 : 8

5 : 2

3

Wenderott, Andreas

7

24

17 : 9

5 : 2

4

Gumz, Martin

7

13

15 : 10

5 : 2

5

Wenderott, David

7

-22

12 : 16

3 : 4

6

Schneemann, Michael

7

-38

7 : 17

2 : 5

7

Wenderott, Matthias

7

-52

8 : 20

1 : 6

8

Ryppa, Joachim

7

-74

5 : 21

0 : 7

 

Endrunde Platz 9-15

Pl.

Spieler

Sp.

Ball Diff

Sätze

Spiele

9

Häfner, Hardy

7

103

19 : 4

5 : 1

10

Glosse, Benjamin

7

64

18 : 7

5 : 1

11

Rosenthal, Thomas

7

72

17 : 6

4 : 2

12

Kaufmann, Justin

7

70

15 : 8

4 : 2

13

Schönekaes, Leon

7

24

12 : 13

2 : 4

14

Schönekaes, Uwe

7

-33

7 : 16

1 : 5

15

Meyer, Jonas

7

-69

5 : 18

0 : 6

11.01.2014

1. Mannschaft

Post Mühlhausen- SV Schwarz-Rot Wingerode 9:5

Heiko Wenderott gewinnt trotz zerbrochenem Schläger

Zum Rückrundenauftakt musste die 1. Mannschaft von Schwarz-Rot Wingerode zum schweren Auswärtsspiel zur 4. Vertretung von Bundesligist Post Mühlhausen. Gegen die in Bestbesetzung aufspielenden Gastgeber musste man sich am Ende mit 9:5 geschlagen geben.

Zum Doppelauftakt gewannen Andreas Wenderott und Thomas Sauerbier sicher mit 3:0 Sätzen. Heiko Wenderott und Christopher Simon mussten gegen die beiden Spitzenspieler der Gastgeber ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Michael Schneemann und Martin Gumz hatten nach gutem Start in vier Sätzen das Nachsehen. 

In der 1. Einzelrunde kam es dann zum großen Unglück für die Schwarz-Roten. Heiko Wenderott blieb im zweiten Satz unglücklich in der Bewegungsphase an der Tischkante hängen und dadurch zerbrach sein Schläger. Trotz dieses Missgeschicks konnte er dieses Duell - unter Zuhilfenahme des Schlägers seines Mannschaftskameraden - mit 3:0 Sätzen gewinnen. Weiterhin konnte Sauerbier einen Sieg verbuchen und auch Simon in der Verlängerung des fünften Satzes nach teils spektakulär vergebenen Großchancen auf beiden Seiten. Da A. Wenderott, Schneemann und Gumz aber gegen starke Konkurrenten verloren, ging man mit 4:5 in die nächste Einzelrunde.

Gleich zu Beginn quittierte H. Wenderott seine erste Saisonniederlage. Gegen den stark aufspielenden Topspieler der Postler konnte er mit seinem geliehen und damit ungewohnten Spielgerät nicht viel ausrichten. Da anschließend nur noch A. Wenderott mittels sehenswerten Ballwechseln einen souveränen Erfolg verbuchen konnte, stand nach 2,5 Stunden Tischtennissport die 2. Saisonniederlage der Schwarz-Roten fest.

Insgesamt war es aber trotzdem ein faires und freundschaftlich geführtes Spitzenspiel. Weiterhin ist festzuhalten, dass Post Mühlhausen in dieser Besetzung nur schwerlich von der Konkurrenz zu bezwingen ist. Nichtsdestotrotz geht der Spielbetrieb in zwei Wochen in  der nördlichsten Stadt Thüringens - Ellrich - weiter.

MS

 

24.01.2014

1. Mannschaft

VFL 28 Ellrich- SV Schwarz-Rot Wingerode 1:9

Wingerode fahren überzeugenden Auswärtserfolg ein

Zum Auftakt der Jahreshauptversammlung des SV Schwarz-Rot Wingerode erspielte die 1. Tischtennismannschaft einen souveränen 9:1 Auswärtserfolg. Bereits am Freitagabend ging es in die nördlichste Stadt Thüringens zum VfL 28 Ellrich. Dank dem Entgegenkommen der Ellricher konnte die Partie vorgezogen werden, so dass die Gäste an der Jahreshauptversammlung teilnehmen können.

Der Doppelauftakt verlief aber zunächst holprig, denn Heiko Wenderott und Christopher Simon waren eigentlich schon auf der Verliererstraße. Nach 0:2 Satzrückstand konnte der dritte Satz glücklich in der Verlängerung gewonnen werden und anschließend auch Durchgang vier bzw. fünf. Andreas Wenderott/ Thomas Sauerbier und Michael Schneemann mit David Wenderott ließen ihren Kontrahenten keine Chance und gewannen im Schnelldurchgang.

Die erste Einzelrunde begann genauso schwierig wie zuvor das erste Doppel. A. Wenderott stand mit 0:2 Sätzen schon auf verlorenem Posten, bis er den dritten Durchgang knapp mit 17:15 seiner Gegnerin abnehmen konnten. Sätze vier und fünf verliefen ähnlich und letztlich glücklich für den Wingeröder. Heiko Wenderott hatte demgegenüber keine Probleme. Im mittleren Paarkreuz musste Schneemann in einer gutklassigen Auseinandersetzung nach erfolgreichem Start seinen stetig sicherer agierenden Kontrahenten am Ende den Vortritt lassen. Sauerbier gewann am Nachbartisch trotz enger  Sätze mit 3:0. Im unteren Paarkreuz hatten Simon und D. Wenderott mit ihren Gegnern keine Probleme. Somit war es H. Wenderott im Spitzenspiel des Tages vorbehalten, den überzeugenden Auswärtserfolg perfekt zu machen.

Im Endeffekt war es eine faire und freundschaftliche Partie. Das Ergebnis lässt die vorderen Mannschaften in der 2. Bezirksliga noch näher zusammenrücken. Weiter geht es gemäßSpielplan am nächsten Wochenende in Klettenberg.

MS

01.02.2014

1. Mannschaft

 TTV 90 Klettenberg - SV Schwarz-Rot Wingerode 8:8

Wingeröder mit erster Punkteteilung der Saison

Am elften Spieltag der 2. Bezirksliga Nord trat die 1. Tischtennisgarnitur von Schwarz-Rot Wingerode zum schweren Auswärtsspiel in Klettenberg an. Die Klettenberger konnten zuvor an heimischen Tischen gegen ebenfalls besser platzierte Teams gute Ergebnisse bzw. Punkte erzielen.

Gleich zu Beginn knöpften sie dann auch an diese Leistungen an. Denn Heiko Wenderott/ Christopher Simon sowie Michael Schneemann mit Martin Gumz konnten nicht viel ausrichten. Nur Andreas Wenderott und Thomas Sauerbier erspielten einen klaren Sieg.

In der ersten Einzelrunde überzeugte besonders das obere und untere Paarkreuz, denn H. Wenderott, A. Wenderott, Simon und Gumz gewannen ihre Duelle. Dabei mussten jedoch die drei Letztgenannten in umkämpften Partien über volle fünf Sätze gehen. Sauerbier musste  nach fünf Sätzen seinem Gegenüber den Vortritt lassen, wobei gleich vier Sätze in der Verlängerung entschieden wurden. Schneemann verlor gegen einen sicher agierenden Noppenspieler glatt.

In die zweite Einzelrunde ging es mit zwei klaren Erfolgen von Heiko und Andreas Wenderott und damit wurde die Führung auf 7:4 ausgebaut. Im weiteren Verlauf verloren aber Sauerbier deutlich und Schneemann bzw. Simon mussten sich im fünften sowie sechsten 5-Satz-Spiel des Tages unglücklich geschlagen geben. Da anschließend Gumz souverän gewann, sollte das abschließende Spitzendoppel über Sieg oder Unentschieden richten. Gegen die beiden starken Spitzenspieler der Gastgeber waren die Wingeröder nach vier Sätzen machtlos und mussten sich daher mit dem 8:8 zufrieden geben.

Im Ergebnis war es eine faire und gutklassige Partie bei der die Klettenberger an die guten Heimleistungen der letzten Wochen anknüpften. Die Punkteteilung ändert jedoch nichts an der Tabellenkonstellation, da die Wingeröder weiterhin Platz zwei belegen und es somit in drei Wochen zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Breitenworbis kommt.

MS

22.02.2014

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - Breitenworbis 9:3

Wingeröder setzen Ausrufezeichen im Spitzenspiel

Am zwölften Spieltag der 2. Bezirksliga Nord kam es zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenersten aus Breitenworbis und dem Zweitplatzierten aus Wingerode. Zu diesem Topduell fanden sich dann auch dementsprechend 40 Zuschauer in Wingerode ein und unerwartet deutlich konnten sich die Gastgeber mit 9:3 durchsetzen.

Zum Doppelauftakt kassierten Andreas Wenderott und Thomas Sauerbier gleich zwei Niederlagen in den ersten beiden Sätzen. Im weiteren Verlauf steigerten sie sich und führten im letzten Durchgang mit 5:1 Punkten und dennoch setzten sich die Nachwuchstalente der Gäste noch durch. Heiko Wenderott/ Christopher Simon hatten mit dem Topdoppel der Gäste keine Probleme und auch Michael Schneemann/ Martin Gumz konnten einen Erfolg verbuchen.

In der ersten Einzelrunde feierten H. Wenderott und A. Wenderott überzeugende Siege. Im mittleren Paarkreuz verlor Sauerbier glatt mit 0:3 Sätzen. Schneemann lieferte sich mit seinem Gegenüber fünf hart umkämpfte Sätze und musste sich schließlich im entscheidenen Satz mit 11:7 geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz erspielten Simon und Gumz zwei Erfolge, wenn auch letzterer über die volle Distanz gehen musste.

So eröffnete H. Wenderott beim Zwischenstand von 6:3 die zweite Einzelrunde. Im Topspiel des Tages gewann der Spitzenspieler der Liga glatt mit 3:0 Sätzen. Sein Bruder Andreas tat es ihm anschließend gleich. Somit war es Sauerbier vorbehalten, den starken Auftritt der Schwarz-Roten mit einem 4-Satz-Sieg abzurunden.

In der Gesamtschau bestimmten die Wingeröder von Anfang an das Spielgeschehen. Sie boten zum richtigen Zeitpunkt die stärkste Saisonleistung. Den zahlreichen Zuschauern wurde bei bester Verköstigung gutklassiger Tischtennissport präsentiert. Nichtsdestotrotz gilt es dieses Niveau auch bei den kommenden Aufgaben zu halten, die Tabellenspitze ist weiterhin dicht beisammen.

MS

01.03.2014

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - Bleicherode 9:2

Wingeröder mit klarem Heimerfolg

Zum 12. Spieltag empfingen der Wingeröder Celluloidkünstler das Tabellenschlusslicht aus Bleicherode. Entsprechend den Vorzeichen war es dann auch ein deutlicher 9:2 Heimerfolg der Schwarz-Roten.

Die beiden ersten Doppel Heiko Wenderott/ Christopher Simon sowie Andreas Wenderott mit Thomas Sauerbier hatten wenig Mühe und feierten daher klare 3-Satz-Siege. Michael Schneemann und David Wenderott mussten sich dagegen im fünften Durchgang mit 11:8 geschlagen geben.

In der ersten Einzelrunde feierten H. Wenderott, A. Wenderott und Schneemann deutliche 3-Satz-Sieg. Simon und D. Wenderott waren mit Fortuna im Bunde und gaben ihrem Gegenüber jeweils im Entscheidungssatz das Nachsehen. Nur Sauerbier musste seinem abgeklärt aufspielenden Gegenspieler ebenfalls nach fünf Durchgängen den Vortritt lassen.

In der zweiten Einzelrunde machten Heiko und Andreas Wenderott den Sack durch zwei klare Erfolge zu, so dass nach knapp zwei Stunden der souveräne Heimerfolg perfekt war.

Somit übernehmen die Wingeröder wieder die Tabellenspitze und müssen entsprechend auch die drei letzten Saisonspiele gewinnen, um diesen Platz auch zu behalten. Weiter geht es am kommenden Sonntag bei dem unbequemen Kontrahenten in Görsbach.

MS

 

09.03.2014

1. Mannschaft

Görsbach - SV Schwarz-Rot Wingerode 5:9

Wingeröder gewinnen letztes Auswärtsspiel der Saison

Am sehr frühen Sonntagmorgen ging es für die Wingeröder Tischtennisspieler in das östlich von Nordhausen gelegene Görsbach zum letzten Auswärtsspiel der Saison. Die Schwarz-Roten waren aufgrund des umkämpften Hinspiels gegen die unbequem zu spielenden Gastgeber gewarnt. Entsprechend konzentriert ging man in das Spiel, welches letztlich verdient mit 9:5 gewonnen werden konnte.

Zum Doppelauftakt gewannen Heiko Wenderott/ Christopher Simon und Andreas Wenderott mit Thomas Sauerbier jeweils souverän. Im dritten Doppel mussten sich aber Michael Schneemann und Martin Gumz geschlagen geben.

In der ersten Einzelrunde präsentierten sich H. Wenderott, A. Wenderott und Simon sehr gut und verzeichneten entsprechende Siege. Sauerbier kämpfte sich über fünf Sätze zum Sieg. Schneemann und Gumz verloren ihre Duelle, wenn auch Letzterer erst im fünften Satz.

Die zweite Einzelrunde starteten die Wenderott-Brüder mit klaren Erfolgen, so dass der Vorsprung auf 8:3 Punkte anwuchs. Im mittleren Paarkreuz verlor Sauerbier glatt und Schneemann musste nach fünf umkämpften Sätzen dem Noppenspieler der Gäste den Vortritt lassen. Da aber anschließend Simon nach vier Sätzen triumphierte, stand der 9:5 Auswärtserfolg fest.

Zum Abschluss der Saison stehen noch zwei Heimspiele auf dem Programm. Am kommenden Samstag kommt es um 15.30 Uhr zum Kreisderby gegen den Tabellendritten aus Dingelstädt. Dies verspricht ein umkämpftes Spiel zu werden, da bereits das Hinspiel durch die Wingeröder erst im Entscheidungsdoppel gewonnen werden konnte. Sollten die Schwarz-Roten auch diese Partie gewinnen, dann sind sie nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

MS

15.03.2014

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - Dingelstädt 9:6

Wingeröder sichern sich vorzeitig den Meistertitel

Am vorletzten Spieltag der 2. Bezirksliga Nord empfing der Tabellenführer den Tabellendritten aus Dingelstädt zum Kreisderby. Die Tabellensituation und das knappe Hinspielergebnis zu Gunsten der Wingeröder versprach Spannung. Den 20 Zuschauern aller Altersklassen wurde dann auch bei bester Verköstigung über drei Stunden gutklassiger Tischtennissport geboten. Am Ende konnten die Schwarz-Roten einen 9:6 Heimerfolg erspielen.

Zum Doppelauftakt gewannen Andreas Wenderott und Thomas Sauerbier souverän mit 3:0 Sätzen. Genauso glatt verloren aber Heiko Wenderott und Christopher Simon. Michael Schneemann und Martin Gumz kämpften sich über fünf Sätze zum Erfolg.

Die erste Einzelrunde ging durch die Niederlagen von A. Wenderott, Sauerbier, Simon und Gumz mit vier Punkten an die Gäste. Nur Heiko Wenderott und Schneemann konnten Zählbares für die Wingeröder verbuchen. Letzterer kämpfte sich nach deutlichem 0:2 Satzrückstand noch zum Erfolg im Entscheidungssatz.

Mit dem Rückstand von 4:5 Punkten startete die zweite Einzelrunde. In dieser Runde steigerten sich die Wingeröder nochmal deutlich. H. Wenderott, A. Wenderott, Gumz, Sauerbier und Simon gewannen ihre Duelle. Vor allem die beiden Letzteren waren mit Fortuna im Bunde und gewannen ihre Partien jeweils im Entscheidungssatz. Da Schneemann gegen den an diesem Tag ungeschlagenen Dingelstädter einen Punkt noch abgeben musste, war nach drei Stunden Tischtennissport der 9:6 Heimerfolg perfekt.

Letztlich war es ein faires und auch umkämpftes Derby bei dem am Ende die Wingeröder die engen Spielsituationen für sich entscheiden konnten. Damit stehen die Schwarz-Roten durch drei Punkte Vorsprung als Meister fest. Am letzten Spieltag empfängt man nun noch in zwei Wochen die dritte Vertretung von Hydro Nordhausen.   

MS

29.03.2014

1. Mannschaft

SV Schwarz-Rot Wingerode - Nordhausen 9:1

Wingeröder beenden Meisterschaftssaison mit klarem Heimerfolg

Am letzten Spieltag der 2. Bezirksliga Nord empfingen die Wingeröder die Vertretung von Hydro Nordhausen. Gegen die ersatzgeschwächten Gäste landete der frischgebackene Meister einen deutlichen 9:1 Heimerfolg.

Die Doppel Andreas Wenderott/Thomas Sauerbier und Michael Schneemann mit David Wenderott hatten wenig Mühe mit ihren Gegenüber und gewannen dementsprechend deutlich. Heiko Wenderott und Christopher Simon konnten nach 0:2 Satzrückstand noch einen Sieg einfahren.

In der ersten Einzelrunde erspielten H. Wenderott, A. Wenderott, Sauerbier, Schneemann und Simon klare Erfolge für die Schwarz-Roten. Lediglich Ersatzmann D. Wenderott musste sich geschlagen geben. Damit blieb es H. Wenderott vorbehalten, mit seinem zweiten Tageserfolg den Sieg perfekt zu machen.

Insgesamt war es eine sehr freundschaftlich geführte Partie, bei der im Nachgang das gute Miteinander weiter gepflegt wurde. Damit beenden die Wingeröder die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte mit dem Meistertitel in der 2. Bezirksliga. Ein wichtiger Baustein war neben der mannschaftlichen Geschlossenheit besonders, dass alle Heimspiele gewonnen werden konnten. 

MS